Forchheim: Wechsel auf dem Chefsessel der Polizei

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste verabschiedete am Montag der Oberfränkische Polizeipräsident Reinhard Kunkel den bisherigen Leiter der Polizeiinspektion Forchheim, Polizeioberrat Rainer Schmeußer. Gleichzeitig führte er den Nachfolger, Polizeirat Jürgen Knauer, in sein neues Amt ein.

Rainer Schmeußer leitete in den letzten fünf Jahren die Geschicke der Polizei Forchheim und war für etwa 80 Beschäftige verantwortlich. Schmeußer startete seinen erfolgreichen Weg bei der Bayerischen Polizei mit der Ausbildung im Jahr 1988. Anschließend leistete er Dienst beim Unterstützungskommando der Bayerischen Bereitschaftspolizei in Nürnberg. Im Jahr 1995 begann er mit dem Studium an der damaligen Beamtenfachhochschule und schloss dieses mit hervorragendem Ergebnis ab. Als junger Polizeikommissar verrichtete er zunächst Dienst in seinem Heimatort Ebermannstadt, bevor er sich bei verschiedenen oberfränkischen Dienststellen für den Aufstieg in die 4. Qualifikationsebene, dem früheren höheren Dienst qualifizierte. Als frischgebackener Polizeirat war er bei verschiedenen Bamberger Dienststellen in Führungsverantwortung, bevor er im Oktober 2010 durch das Bayerische Innenministerium mit der Leitung der Polizei in Forchheim beauftragt wurde.

Neue Herausforderung bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei

Seit Anfang Oktober ist Rainer Schmeußer im Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei tätig. Dort wird er in der Stabsabteilung Einsatz, Aus-/Fortbildung und Polizeitechnik mit dem Schwerpunkt Organisation und Dienstbetrieb seine in der Praxis gemachten Erfahrungen einbringen.

Jürgen Knauer neuer Dienststellenleiter

Mit Jürgen Knauer stellte Polizeipräsident Reinhard Kunkel den neuen Chef der Forchheimer Polizei vor. Er hat Ende September das Masterstudium an der Deutschen Polizeihochschule erfolgreich abgeschlossen und wird nun als Polizeirat die Geschicke in und um Forchheim herum leiten.

Der gebürtige Fürther ist stolzer Vater von zwei Töchtern und wohnt mit seiner Familie im östlichen Landkreis Bamberg. Nach verschiedenen dienstlichen Stationen in München und Mittelfranken, wechselte er im Jahr 2004 zunächst nach Bamberg. Hier meisterte der aufstrebende Beamte, nach seinem Studium für den gehobenen Polizeivollzugsdienst an der Fachhochschule in Sulzbach-Rosenberg, erste Einsatz- und Führungsaufgaben hervorragend. Anschließend wechselte er ins Polizeipräsidium Oberfranken und sammelte Erfahrungen als Pressesprecher. Im Rahmen der Vorbereitung für den Aufstieg in die 4. Qualifikationsebene übernahm er schließlich im März 2012 die Führung der Ebermannstadter Polizeiinspektion. Seine zehnmonatige Amtszeit als Polizeichef meisterte Knauer mit Bravour. Nun kehrt er mit der Übernahme der Dienststellenleitung in Forchheim in die Region zurück.

Schreibe einen Kommentar