Forchheim: Jugendbeauftragter Josua Flierl vermittelt Bandraum

Josua Flierl, Jessy, Andre Merx, Andre Putz, Samuel Rüther, Milan Lukaschek, Walter Mirschberger (Kassier des VfB), Oberbürger-meister Franz Stumpf, VfB-Vorsitzender. Foto: Stadt Forchheim

Josua Flierl, Jessy, Andre Merx, Andre Putz, Samuel Rüther, Milan Lukaschek, Walter Mirschberger (Kassier des VfB), Oberbürger-meister Franz Stumpf, VfB-Vorsitzender. Foto: Stadt Forchheim

Der Jugendbeauftragte Josua Flierl hat einer jungen Forchheimer Band einen Proberaum vermittelt: Die ehemalige Hausmeisterwohnung im VfB-Heim in Forchheim Nord. Samuel Rüther, Schlagzeuger der Band, hatte den Jugendbeauftragten in dessen ersten Sprechstunde Anfang März um die Mithilfe bei der Suche nach einem Proberaum gebeten.

Der 16-jährige hatte zusammen mit dem 18-jährigen Gitarristen Andre Merx erst vor kurzem eine neue Band gegründet.

Flierl berichtet: „Mit Hilfe von Oberbürgermeister Franz Stumpf, der gleichzeitig VfB-Vorsitzender ist, konnten wir der Band behilflich sein. Von den vielen Angeboten, die wir an möglichen Probenräumen bekommen haben, war dieses das einzige, das sich die junge Band auch finanziell leisten kann.“

Samuel Rüther und Andre Merx freuen sich, dass Flierl das seit langem auf den Nägeln brennende Problem nun gelöst hat.

Die junge Band sucht derzeit noch einen Sänger und ist unter sammy.r@7fun.de zu erreichen.

Der Jugendbeauftragte Flierl steht nach vorheriger Anmeldung unter der Telefonnummer 09191 / 714-337 jeden Freitag ab 16.30 Uhr in der Tourist-Info im Rathaus für die Forchheimer Jugendlichen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar