Führerscheinloser Autodieb stand unter Drogeneinfluss

A9 / GEFREES, LKR. BAYREUTH. Ein 44 Jahre alter Autodieb ging am Montagvormittag der Verkehrspolizei Hof ins Netz. Der wohnsitzlose Mann hatte am Freitag einen VW Polo in Baden-Württemberg gestohlen und ist außerdem nicht im Besitz eines Führerscheins. Zudem stand er bei der Kontrolle unter Drogeneinfluss.

Gegen 10 Uhr kontrollierten die Polizisten den Polo aus dem Zulassungsbereich Bodenseekreis im Rahmen der Schleierfahndung am Parkplatz Streitau auf der Autobahn A9 in südlicher Richtung. Ein Abgleich des Kennzeichens im Fahndungscomputer zeigte, dass der 25 Jahre alte Volkswagen am Freitag gestohlen worden war. Auf Vorhalt zeigte sich der 44-jährige Fahrer sofort geständig und räumte den Diebstahl ein. Zudem konnte der Kontrollierte keinen Führerschein vorweisen. Bei einer genaueren Personenkontrolle stellten die Verkehrspolizisten fest, dass der Autodieb auch unter dem Einfluss von Cannabis stand, weshalb er die Beamten zur Blutentnahme begleiten musste.

Nachdem die Streifenpolizisten den wohnsitzlosen Mann vorläufig festgenommen hatten, stellten sie den Polo sicher. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Bayreuther Kripo. Der 44-Jährige muss sich nun neben dem Autodiebstahl auch wegen weiterer Delikte strafrechtlich verantworten.

Schreibe einen Kommentar