Voller Erfolg in Tiefenlesau: Mehr als 65.000 Besucher beim BAYERN 3 Dorffest 2015

© BR/Lisa Hinder

© BR/Lisa Hinder

Mehr als 65.000 Menschen haben am Samstag, 12. September im oberfränkischen Tiefenlesau das BAYERN 3 Dorffest gefeiert. Für großartige Stimmung in der nur knapp 90 Einwohner zählenden Gemeinde sorgten neben der BAYERN 3 Band, die Newcomer Lions Head sowie die Top-Acts Rea Garvey und Olly Murs.

BAYERN 3 Programmchef Thomas Linke-Weiser ist von dem Erfolg überwältigt: „Wir merken zur Zeit, dass die ganze Welt ein Dorf ist. Und da kann man von Dörfern wie unserem BAYERN 3-Gewinner Tiefenlesau viel lernen: Wie man zusammenhält, schwierige Aufgaben meistert und gemeinsam ein großes Ziel erreicht. Wir sind sehr glücklich, dass wir die größte Party des Jahres zum ersten Mal in Oberfranken mit so vielen Menschen feiern konnten!“

Rund 400 freiwillige Helfer aus der gesamten Verwaltungsgemeinschaft Hollfeld und aus deren Vereinen haben in nur zwei Wochen, das größte Fest, das die Region je erlebt hat mit auf die Beine gestellt.

Ende Juli hatte BAYERN 3 alle Gemeinden im Freistaat aufgerufen, sich um das BAYERN 3 Dorffest zu bewerben. Unter hunderten Teilnehmern konnten sich sechs Gemeinden für das entscheidende Online-Voting qualifizieren, bei dem sich Tiefenlesau schließlich mit 2.329.088 von insgesamt fast neun Millionen Stimmen durchsetzte.

Als Dank und Anerkennung für das übermäßige Engagement der am Voting beiteiligten Gemeinden Vilshofen a.d. Donau, Waldershof, Bad Bocklet, Petersaurach und Kraftisried hatte BAYERN 3 Partybegeisterte von dort in Bussen nach Tiefenlesau zum Dorffest gebracht.

Das BAYERN 3 Dorffest
Das erste BAYERN 3 Dorffest stieg 2008 in Walkersbach (Oberbayern). Es folgten 2009 Knetzgau (Unterfranken), 2010 Inzell (Oberbayern), 2012 Bad Wiessee (Oberbayern) und 2013 Georgensgmünd (Mittelfranken). Im vergangenen Jahr feierten knapp 50.000 BAYERN 3 Hörer im niederbayerischen Altdorf.

Weitere Infos zum BAYERN 3 Dorffest, Fanartikel für die Unterstützer vor Ort und Impressionen aus den Vorjahren gibt es auf bayern3.de

Schreibe einen Kommentar