Bauarbeiten für die neue Dreifach-Turnhalle in Bayreuth beginnen

Fußweg ab Montag gesperrt

Anfang kommender Woche fällt der Startschuss für die Bauarbeiten an der neuen Dreifach-Sporthalle für den Bayreuther Schulsport. Daher muss der Verbindungsweg vom Ellrodtweg zur Johann-Sebastian-Bach-Straße zwischen dem Kunstrasenplatz am Hans-Walter-Wild-Stadion und den benachbarten Gebäuden der Firma Rottolin ab Montag, 14. September, bis auf weiteres gesperrt werden.

Das städtische Hochbauamt rechnet für das Neubauprojekt einschließlich staatlicher Zuschüsse mit Baukosten von rund 5,2 Millionen Euro (brutto) und einer Bauzeit von 16 Monaten. Die Fertigstellung der neuen Dreifach-Sporthalle ist für das erste Quartal 2017 geplant. Sie wird vor allem dem Bayreuther Schulsport mit 2.600 Quadratmetern Nutzfläche neue Möglichkeiten eröffnen. Das zu errichtende Gebäude wird 56 Meter lang und 45 Meter breit werden, die Firsthöhe beträgt 13 Meter. Die gesamte Architektenleistung wird durch das städtische Hochbauamt geschultert. Die ersten Bauarbeiten wurden im Ferienausschuss Mitte August vergeben.

Schreibe einen Kommentar