Ausstellung "Fluchtschicksale" in Bayreuth

Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10b des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums in Bayreuth haben versucht, sich Krieg und die Folgen vorzustellen. Sie sind dabei zu ganz erstaunlichen, feinfühligen Bildern gekommen. Im Untergeschoss des RW21, Richard-Wagner-Straße 21, sind die Arbeiten in der Zeit vom 16. bis 30. September zu sehen.

Zerstörte Heimat, das Dämonische des Hasses aufeinander, das Leiden vieler Unschuldiger, die Ungewissheit und das Fremdartige beim Flüchten in ein anderes Land sind nur einige Aspekte von vielen, die man sich anhand von großformatigen Kreidezeichnungen im RW21 anschauen kann.

Schreibe einen Kommentar