LRA Forchheim: Von den Jugendlichen bis zu den Senioren – Kompetenz aus einer Hand

Das Landratsamt Forchheim bündelt seine Kompetenzen im Bereich Jugend, Senioren und Demografie und integriert daher ab dem 15.09.2015 den Bereich Seniorenhilfeplanung in das Amt für Jugend und Familie. Der Fachbereich erhält den Namen Amt für Jugend, Familie und Senioren.

Für den Landkreis Forchheim stellt der demografische Wandel eine große Herausforderung dar. Es muss daher auf die Bedürfnisse und Erwartungen reagiert und die Seniorenarbeit weiterentwickelt und fortgeführt werden. In diesem Zusammenhang kann im Bereich des Jugendamtes auf die langjährigen Erfahrungen im Bereich der Jugendhilfeplanung, der Erstellung der Sozialraumanalyse sowie des Sozialatlasses zurückgegriffen werden.

Zentrale Zielsetzung ist es, die Lebensbedingungen im Landkreis Forchheim so zu gestalten, dass sie auch den Bedürfnissen der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern entsprechen.

„Das gesellschaftliche Potenzial unserer älteren Generation, der reiche Erfahrungsschatz den sie mitbringen, sowie das große soziale Engagement stellt zudem eine Ressource dar, welche zur Bereicherung des öffentlichen Lebens in den Gemeinden unseres Landkreises jetzt schon beiträgt und auch weiterhin beitragen soll“, so Landrat Dr. Hermann Ulm.

Unter der zentralen Zielsetzung wurden verschiedene Arbeitsschwerpunkte festgeschrieben:
Als erstes die weitere Ausarbeitung des seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes, aufbauend auf der bereits erfolgten Bestandserhebung von Angeboten, Diensten und Einrichtungen der Seniorenarbeit im Landkreis. Ziele sind eine integrierte Orts- und Entwicklungsplanung, Handlungsempfehlungen zur Pflege und Betreuung von Senioren, seniorengerechtes Wohnen, gesellschaftliche Teilhabe und weitere Handlungsfelder.

Des Weiteren soll die Netzwerkarbeit gefördert und begleitet werden und in diesem Zusammenhang Gespräche mit Selbsthilfegruppen für Senioren, dem Seniorenring, den Seniorenbeauftragten der Gemeinden und vielen weiteren Ansprechpartnern geführt werden.

Ansprechpartnerin im Amt für Jugend, Familie und Senioren ist ab dem 15.09.2015 Frau Andrea Fleckenstein. Sie ist zu erreichen unter der Telefonnummer: 09191 / 86-2354.

Schreibe einen Kommentar