AOK Bamberg-Forchheim: Reaktiv Training nun auch für den Rücken

Fitnessbegeisterte kennen sie schon länger: Reaktiv Hanteln, die mit einem speziellen Granulat gefüllt sind. Sie lassen sich im Training vielseitig einsetzen und haben sich bereits beim Walking und beim Ganzkörpertraining bewährt. „Durch Hin- und Herschwingen wird das Granulat beschleunigt und abgebremst, was die Übungen intensiviert“, so Dipl.-Sportlehrerin Dorothea Hilgert bei der AOK Bamberg-Forchheim. Das wirkt vor allem auf die tief liegende Muskulatur und das Bindegewebe. Die tief liegenden Muskeln haben die Aufgabe, dem Körper Halt zu geben und die Gelenke zu stabilisieren. Eine gut trainierte Tiefenmuskulatur verhilft somit zu besserer Haltung und Körperbalance.

„Das machen wir uns im neuen Kursprogramm „AOK Reaktiv Rücken“ zunutze, um gezielt den Rücken zu stärken und den weit verbreiteten chronischen Beschwerden vorzubeugen“, so Hilgert. Da auch hier die richtige Technik wichtig ist, hat die AOK Bamberg-Forchheim das innovative Rückentraining in ihr neues Kursprogramm (ab Herbst 2015) aufgenommen. Es enthält Elemente der Kräftigung, Stabilisation und Mobilisation. Hilgert: „AOK Reaktiv Rücken ist abwechslungsreich, wobei Koordinations- und Beweglichkeitsübungen die Rückenmuskulatur wechselweise stärken und entspannen“. Ein weiterer Vorteil der neuen Trainingsart: Sie kann individuell dosiert werden, je nach dem Leistungsstand der Übenden. Neben den Schwunghanteln kommen weitere Kleingeräte zum Einsatz, Übungen zur Haltungsschulung runden den Kurs ab. Durch Abwechslung und Spaß im Training soll auch die Freude an Bewegung im Alltag steigen.

Das Angebot startet am Dienstag, 29.09.2015 um 20.30 Uhr, findet wöchentlich statt und umfasst 10 Termine. Wer daran teilnehmen will, kann sich im Internet unter www.aok-gesundheitskurse.de oder bei der AOK unter der Rufnummer 09194/7356-11 anmelden.

Schreibe einen Kommentar