Teufelshöhle Pottenstein als Konzertkulisse

Am Samstag, 12.September um 20 Uhr gastiert das Ensemble „Moonlight Crisis“ in der Konzertkulisse der Teufelshöhle bei Pottenstein. Wenn es dunkel wird, das Tagewerk vollbracht ist und der Mond am Himmel steht, ist es Zeit, mit Musik gegen die tägliche Krise anzuspielen – Zeit für „Moonlight Crisis“.

"Moonlight Crisis"

„Moonlight Crisis“

„Moonlight Crisis“ – das sind fünf junggebliebene Musiker aus Erlangen, Schwabach, Nürnberg und Umgebung. Sie spielen, was ihnen Spaß macht, kennen dabei keine musikalischen Grenzen – und schrecken vor nichts zurück. Von Gostenhof bis Nashville, von Paris bis New Orleans reicht das Repertoire: Jazz Standards, Swing, französische Musettes, Blues, deutsche Schlager und gut Fränkisch sowieso. Hits, Klassiker und Raritäten aus mehr als hundert Jahren bekommen durch eine ungewöhnliche Zusammenstellung akustischer Instrumente und ausgefeilten mehrstimmigen Gesang eine unverwechselbare Note.

Die Besetzung:

  • Reinhold Dietrich (Gitarre, Gesang, Waschbrett, Kazoo)
  • Peter Dömling (Mandoline, Resonatorgitarre, Bluesharp, Gesang)
  • Rudolf Harder (Tuba, Schlagzeug, Waschbrett, Percussion)
  • Herbert Schneider (Akkordeon, Gesang)
  • Willy Wendler (Bass, Saxofon, Xaphoon, Gesang)

Karten gibt’s im Vorverkauf im Tourismusbüro Pottenstein, Tel. 09243/70841 und können auch per Mail reserviert werden (info@pottenstein.de). Reservierte Karten werden gerne an der Abendkasse (ab 19.30 Uhr) hinterlegt.

Schreibe einen Kommentar