Jetzt anmelden: Pflegefachhelfer/in in der Altenpflege – ein Beruf mit Zukunft

Ausbildungschancen noch für 2015

An der Forchheimer Berufsfachschule für Altenpflegehilfe des bfz gibt es noch wenige freie Ausbildungsplätze für das jetzt beginnende Schuljahr.

Die Altenpflege ist ein interessantes Berufsfeld. Hier arbeiten ganz unterschiedliche Menschen, die nicht nur einen Job möchten, sondern einen Beruf, der sie erfüllt. Sie sind kontaktfreudig, engagiert und bereit, Verantwortung zu übernehmen. Die Verdienstmöglichkeiten in der Altenpflege sind fair, die Berufsaussichten sehr gut.

Die Ausbildung zum/zur Pflegefachhelfer/in dauert ein Jahr, Voraussetzung ist ein Mittelschulabschluss und ein Mindestalter von 16 Jahren. Danach besteht die Möglichkeit gleich in einer Einrichtung der Altenpflege zu arbeiten oder die Ausbildung zum/zur Altenpfleger/in anzuschließen. Auch andere Ausbildungen im sozialen Bereich sind dann möglich.

Die Ausbildung steht nicht nur Schulabgängern offen: Ältere Bewerber, Menschen die sich berufliche neu orientieren wollen oder müssen, Mütter und Väter nach der Familienphase oder Menschen die bereits als Pflegehelfer ohne Ausbildung tätig sind können diese Chance nutzen. Aufgrund des großen Bedarfs kann diese Ausbildung auch über die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter gefördert werden.

Weitere Informationen: Staatl. anerkannte Berufsfachschule für Altenpflegehilfe Forchheim, Konrad-Ott-Str. 2, Martin Alfsmann, Tel. 09191 3205-16, Mail: alfsmann.martin@ba.bfz.de oder im Internet: www.altenpflegeschule-forchheim.bfz.de

Schreibe einen Kommentar