Ein Jahr Beratungsstelle der Diakonie in Gräfenberg

Neues Angebot: Beratung für Mutter-Kind-Kuren, Mütter-Kuren und Kuren für pflegende Angehörige

Silke Strunk

Silke Strunk

Seit einem Jahr bietet die Diakonie Bamberg-Forchheim in Kooperation mit dem Evang. Dekanat Gräfenberg soziale Beratung am Kirchplatz 3 in Gräfenberg an. Das Angebot der Kirchlichen Allgemeinen Sozialarbeit (KASA) steht allen Menschen, die Beratung, Information, Vermittlung und Hilfe suchen, als erste Anlaufstelle offen. Nun ist ein neues Beratungsangebot hinzugekommen. Silke Strunk berät zukünftig auch Mütter und Väter, die sich z.B. für eine Mütter-/Väter-Kur interessieren, da das Antragsverfahren in diesem Bereich kompliziert ist.

Die Kurberatung richtet sich an Mütter oder Väter, die eine Auszeit von der Familie brauchen, aber auch an Mütter und Väter, die mit ihren Kindern kuren möchten. Seit einiger Zeit ist es außerdem auch für pflegende Angehörige möglich eine Kur aufgrund der Belastungen durch die Pflegetätigkeit zu beantragen.

Natürlich hat man in der KASA-Beratungsstelle nach wie vor ein offenes Ohr, wenn jemand einfach eine Möglichkeit zum Reden braucht. Es wird Unterstützung bei der Bewältigung von Lebenskrisen angeboten und es gibt Informationen, welche weiteren Hilfen möglich sind. Die Pädagogin Silke Strunk hat inzwischen auch eine umfangreiche Weiterbildung in personenzentrierter Beratung abgeschlossen. Besonders wichtig für die alltägliche Sozial- und Lebensberatung ist ihr die Wertschätzung für die ganz persönliche Situation jedes einzelnen Menschen, der ihr gegenüber sitzt. Auch nimmt sie die Schweigepflicht, der sie unterliegt, sehr ernst und auch die Tatsache, dass eine Beratung immer freiwillig erfolgt und stets der Ratsuchende bestimmen kann, welchen Weg er in der Beratung gehen will. Die Beratung ist kostenfrei und unabhängig.

Die Öffnungszeiten des Gräfenberger Büros sind dienstags von 14:30 bis 16:00 Uhr und mittwochs von 9:30 bis 12:00 Uhr. Telefon: 09192 9951531.

Schreibe einen Kommentar