Straße und Gebäude mit rechten Symbolen beschmiert

HOLLFELD, LKR. BAYREUTH. In der Nacht zum Sonntag sprühten bislang Unbekannte an mehreren Örtlichkeiten in Hollfeld und Umgebung rechte Symbole und Schriftzüge auf. Die Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen bittet um die Mithilfe der Bevölkerung.

Seit Sonntagmorgen, gegen 9.30 Uhr, häuften sie die Anrufe von Bürgern bei der Verwaltungsgemeinschaft Hollfeld, die über rechtsmotivierte Schmierereien im Großraum Hollfeld  berichteten. Umgehend nahmen die Beamten der Polizei Bayreuth-Land die Ermittlungen vor Ort auf. Unbekannte hatten auf der Strecke zwischen der Kulmbacher Straße und dem Ortsteil Welkendorf, über die Bahnhofsstraße und die Ortsteile Treppendorf, Moggendorf sowie Höfen hinweg, mehrfach ihr rechtes Gedankengut mit schwarzer und silberner Sprühfarbe zum Ausdruck gebracht.

Während die Täter überwiegend den Straßenbelag als Unterlage für ihre Schmierereien nutzten, machten sie aber auch vor einem Treppenabgang in der Hollfelder Innenstadt sowie einer Kapelle in der Straße „Oberes Tor“ nicht halt.  Zudem beschädigten sie mit ihrem Graffiti zwei Gebrauchtwagen eines Autohändlers in der Bahnhofsstraße. Insgesamt verursachten die Unbekannten einen Schaden, der mehrere tausend Euro betragen dürfte.

Die Kripo Bayreuth sucht nun Zeugen:

  • Wer hat in der Nacht zum Sonntag Wahrnehmungen auf der Strecke zwischen Hollfeld und dem Ortsteil Welkendorf gemacht?
  • Wem sind dort, in der Zeit von Samstag, etwa 21 Uhr, bis Samstagmorgen, gegen 9.30 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die mit den rechten Schmierereien in Verbindung stehen könnten?

Hinweise nimmt die Bayreuther Kriminalpolizei unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 entgegen.

Schreibe einen Kommentar