Bürgerenergie Bayern und NATURSTROM entwickeln bayernweiten Regionalstromtarif

Das Landesnetzwerk Bürgerenergie Bayern e.V. (BEBay) wird in Kooperation mit dem Öko-Energieversorger NATURSTROM bayernweit Regionalstrom anbieten, der zu 100 Prozent aus Öko-Kraftwerken in Bayern stammt. Der Clou: Anteilig soll Strom direkt aus Windenergie- oder Photovoltaikanlagen der im Bürgerenergie Bayern e.V. zusammengeschlossenen Bürger-Energiegesellschaften an die Kunden geliefert werden.

„Unser Ökostrom wird garantiert aus Bayern und zu mindestens 25 Prozent direkt aus regionalen Photovoltaik- und Windenergieanlagen stammen“, so Markus Käser, Vorstandsvorsitzender der BEBay. „Damit stärken wir die dezentrale Energiewende in Bayern und ganz konkret in den Gemeinden unserer Mitgliedsgenossenschaften. Regionaler geht es nicht.“ Zudem erschließen sich die BEBay-Mitgliedsgenossenschaften mit der Ökostromvermarktung an Genossenschaftsmitglieder und andere Endkunden ein weiteres, ergänzendes Geschäftsfeld neben dem Betrieb ihrer Öko-Kraftwerke. „Wir werden das Produkt preislich attraktiv gestalten, so dass es in vielen Fällen günstiger sein wird als der lokale Standardtarif“, ergänzt Käser.

Das neue Ökostromprodukt wird noch dieses Jahr flächendeckend exklusiv über alle Mitgliedsgenossenschaften des Landesnetzwerkes Bürgerenergie Bayern e.V. angeboten werden. Neben Ökostrom aus bayerischen Wasserkraftwerken ist geplant, möglichst viele eigene Photovoltaik-Anlagen oder Windräder der BEBay-Energiegesellschaften als Lieferkraftwerke einzusetzen. Dadurch wird die dezentrale Bürger-Energiewende offen für alle: für Genossenschaftsmitglieder, Anwohner von Bürger-Wind- und –Solarparks und nicht zuletzt auch für all jene Stromkunden, die nicht in eine eigene Solaranlage investieren oder sich an einer Genossenschaft beteiligen können.

„Mit dem gemeinsamen Produkt bieten wir eine transparente und glaubwürdige Alternative zur überwiegenden Mehrzahl der Ökostromtarife, die auf Herkunftsnachweisen für norwegischen Wasserkraftstrom basieren“, so Dr. Thomas E. Banning, Vorstandsvorsitzender der NATURSTROM AG. Viele Versorger erwerben für ihre Ökostromtarife Herkunftsnachweise, die die Erzeugung von Ökostrom irgendwo in Europa bescheinigen. Mit diesen Nachweisen können sie ihren an der Strombörse gekauften Kohle- und Atomstrom in Grünstrom „umfärben“. Das ist höchst intransparent, der Umweltnutzen dieser Tarife tendiert zudem gegen null.

Die Partner präsentieren das gemeinsame Produkt am 18.Oktober 2015 im Rahmen des Bayerischen Bürgerenergiegipfels in Pfaffenhofen. „Die BEBay ist mit ihren über 20 Mitgliedsgenossenschaften aus ganz Bayern ein besonders schlagkräftiger Partner für die dezentrale Bürgerenergiewende“, freut sich Dr. Tim Meyer, Bereichsleiter Dezentrale Energieversorgung bei NATURSTROM. „Die Kooperation verfügt daher für beide Seiten über ein großes Potential.“

Die Abwicklung der energiewirtschaftlichen Dienstleistungen bis hin zum Kundenservice erfolgt über das Grünstromwerk, das NATURSTROM im Juli übernommen hatte. „Wir sind sehr froh, schon wenige Wochen nach der Integration von Grünstromwerk in die NATURSTROM AG eine neue Kooperation abzuschließen. Es wird deutlich, dass das Zusammengehen von Grünstromwerk und NATURSTROM der richtige Schritt zur richtigen Zeit war“, so Dr. Tim Meyer. Im Zuge der Übernahme des auf Regional- und Mieterstrom spezialisierten Start-Ups Grünstromwerk hatte NATURSTROM angekündigt, die Entwicklung neuer Stromprodukte mit lokalem Fokus künftig auszubauen. Die Kooperation mit der BEBay ist in diesem Kontext ein erster, wichtiger Schritt.

Naturstom AG

Die NATURSTROM AG wurde 1998 mit Sitz in Düsseldorf gegründet. Das Unternehmen ist an 13 Standorten aktiv, neben Düsseldorf vor allem in Forchheim, Oberfranken. NATURSTROM gehört zu den führenden unabhängigen Anbietern von Strom und Gas aus Erneuerbaren Energien und versorgt bundesweit mehr als 242.000 Haushalte, Institutionen und Gewerbekunden mit naturstrom sowie mehr als 13.000 mit naturstrom biogas. Neben der Belieferung mit Energie aus regenerativen Quellen setzt NATURSTROM auf den konsequenten Ausbau der Erneuerbaren Energien – mehr als 250 Öko-Kraftwerke sind durch Mitwirkung von NATURSTROM bereits ans Netz gegangen. Aufgrund ihrer Vorreiterrolle bei der Systemintegration Erneuerbarer Energien im Ökostromhandel erhielt die NATURSTROM AG den Europäischen Solarpreis 2013. Unter der Marke Grünstromwerk bündelt NATURSTROM Ökostromtarife mit besonderem lokalem Bezug, wie etwa Regionalstrom oder Mieterstrom.

Der „Bürgerenergie Bayern e.V.“ ist ein landesweiter Zusammenschluss der bayerischen Bürgerenergiegesellschaften mit Sitz in Pfaffenhofen. Er bündelt die gemeinsamen wirtschaftlichen, politischen und zivilgesellschaftlichen Interessen aller Bürgerenergie-Akteure. Dazu zählen in erster Linie rund 250 bayerische Bürgerenergiegenossenschaften – rund ein Viertel aller deutschen – und Stadtwerke, welche sich mehrheitlich in öffentlicher Hand befinden, aber auch andere Gesellschaften, die dezentrale und regenerative Bürgerenergieprojekte betreiben. www.buergerenergie-bayern.org

Schreibe einen Kommentar