Neues Mehrzweckfahrzeug und drei Flachwasserschubboote für die Bayreuther Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr (FFW) Bayreuth erhält für ihre Abteilung Innere Stadt ein neues Mehrzweckfahrzeug. Außerdem wird sie mit drei modernen Flachwasserschubbooten ausgestattet. Sie sind bei Überschwemmungen wichtige Einsatzmittel, um Bewohner mit Lebensmitteln zu versorgen oder evakuieren zu können. Auch Personal und Material zur Brandbekämpfung oder zur technischen Hilfeleistung können damit transportiert werden.

Das neue Mehrzweckeinsatzfahrzeug hat rund 58.000 Euro gekostet. Die Stadt konnte hierfür einen staatlichen Zuschuss in Höhe von 13.000 Euro erwirken. Die Kosten für die drei Flachwasserschubboote belaufen sich auf 26.000 Euro und wurden über das Förderprogramm Katastrophenschutz des Freistaates Bayern bezuschusst (18.000 Euro).

Schreibe einen Kommentar