Titelkämpfe beim TC Bamberg

Die Finalisten im Herreneinzel: Marcel Strickroth, Sportvorstand Dieter Schramm, Thomas Eckstein. Foto: Mayr

Die Finalisten im Herreneinzel: Marcel Strickroth, Sportvorstand Dieter Schramm, Thomas Eckstein. Foto: Mayr

Offene Bamberger Stadt- und Kreismeisterschaften um den Sparkassencup 2015

Gut 130 Teilnehmer kämpften am Wochenende auf der Anlage des TC Bamberg im Hain um die Titel in der Offenen Bamberger Stadt- und Kreismeisterschaft, den Sparkassencup 2015. Wie schon im letzten Jahr war das Herrenfeld sehr stark besetzt und von Beginn an konnten die Zuschauer hart umkämpfte Partien sehen.

Im Halbfinale war Lokalmatador Marcel Strickroth vom TC Bamberg dem Gerolzhofener Jan Werner mit 6:2 und 6:4 überlegen. Im zweiten Halbfinale musste sich Christian Struckmeier (TC Bamberg) dem stark aufspielenden Thomas Eckstein (TV 1860 Bad Windsheim) mit 1:6/1:6 geschlagen geben. So kam es dann zum erwartet spannenden Endspiel zwischen Marcel Strickroth und Thomas Eckstein, das der Bamberger knapp und umkämpft mit 7:5 und 7:5 für sich entscheiden konnte. Marcel Strickroth verteidigte damit seinen Titel des Stadt- und Kreismeisters vom letzten Jahr und holte sich seinen verdienten Anteil am mit insgesamt 500 Euro durch die Sparkasse gesponserten Preisgeld.

Auch das Teilnehmerfeld der Damen war hochkarätig besetzt. In die Runde der letzten Vier schafften den Einzug Nadine Schäfer (TC Weil im Schönbuch), Julia Burkert (MTV Bamberg), Sofija Hrovat (TC Höchstadt/Aisch) und Pauline Olejnizak (TC Hof). Hier mussten sich Julia Burkert (gegen Schäfer 5:7/2:6) und Sofija Hrovat (gegen Olejnizak 2:6/2:6) geschlagen geben. Mit Tempo und Präzision zeigte dann die Hoferin Pauline Olejnizak ihr ganzes Potenzial im Finale und holte sich mit 6:3 und 6:4 gegen Nadine Schäfer den Titel.

Ebenso wie im Vorjahr erfreute sich der Mixed-Wettbewerb großer Beliebtheit und war stark besetzt. Ins Halbfinale spielten sich Lena Schramm/Julian Beil (TC Bamberg) und Stefanie Füssl (TG Schweinfurt)/Stefan Wolff (TC Knetzgau), wo sie den Paarungen Mayr/Strickroth und Ebert/Struckmeier unterlagen. So standen dann im Mixed-Finale vier Spielerinnen und Spieler des TC Bamberg auf dem Platz und zeigten viel unterhaltsames Tennis fürs Publikum. Letztlich setzten sich Lina Mayr/Marcel Strickroth mit 4:6/6:2/10:7 gegen Jacqueline Ebert/Christian Struckmeier in einer ausgeglichenen Partie durch.

Bei den Herren 40 spielten sich Thorsten Schubert (TC Bamberg) und Marcus Walter (TC Memmelsdorf) ins Finale. Hier behielt Thorsten Schubert mit 6:0/1:6/11:9 die Oberhand.

2014 noch Meister der Herren 40, sicherte sich Oliver Böttger (TC Bamberg) in diesem Jahr den Titel bei den Herren 45. Im Finale schlug er Eric Haagen (TV Burgebrach) mit 6:2/6:4.

Fest im Griff hatte Peter Graupner die Herren-50-Klasse. Lediglich sieben Spiele gab der Hirschaider im gesamten Turnierverlauf ab. Sein Gegner im Finale war Reinhold Cizek vom TF Grün-Weiß Fürth, der Graupner mit 2:6/2:6 unterlag.

Zu einem Bamberger Finale kam es bei den Herren 60. Hier trafen im Endspiel die beiden Mannschaftskameraden Werner Weininger und Klaus Büttner vom Gastgeber TC Bamberg aufeinander. Werner Weininger entschied die Partie mit 6:3/6:0 für sich.
Den Titel in der Kategorie Herren 70 sicherte sich Hermann Grafmüller (TV Fortuna Glückstadt). Platz 2 ging hier an Dieter Schunk (SpVgg Eggolsheim), der sich Grafmüller mit 2:6/1:6 geschlagen geben musste.

Bei den Seniorinnen gingen zwei weitere Titel an den TC Bamberg. Csilla Jambor (Damen 40) und Lydia Baumüller (Damen 55) durften sich hier mit der Goldmedaille schmücken. Die zweiten Plätze gingen an Claudia Schmidt-Felderhoff (TC Bamberg, 2:6/1:6 gegen Jambor) und Roselore Wolf (TC Hallstadt, 2:6/1:6 gegen Baumüller)

In der gleichzeitig ausgetragenen Stadt- und Kreismeisterschaft der Jugend rangen die Nachwuchstalente um Punkte und Titel.
In der U14w siegte Paula Messerschmidt (DJK Leidersbach) im Finale gegen Antonia Seelmann (TC Bamberg) mit 6:3/6:2. Die topgesetzte Rebecca Knöffel (TC Bamberg) trat in der U16w als Titelverteidigerin an, wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann im Endspiel mit 6:3/6:1 gegen Jana Messerschmidt (DJK Leidersbach).

Der Titel in der U14m ging weit in den Norden Deutschlands. Hier war Ferdinand Schlüter (Pinneberger Tennis-Club) in seiner Klasse deutlich überlegen, gab im gesamten Turnierverlauf lediglich drei Spiele ab und besiegte im Endspiel Hannes Vornlocher (MTV Bamberg) sehr souverän mit 6:1/6:1. Ebenfalls dominant in seiner Altersklasse präsentierte sich Tobias Thuy-Stark (TC Selb). Er gewann die U16m überlegen im Endspiel gegen Henrik Hahn (SpVgg Eggolsheim) mit 6:0/6:1.

Die Turnierleitung unter Andie Mayr und Dieter Schramm, sowie TC-Bamberg-Vorsitzender Axel Tschache lobten die Fairness der Teilnehmer und zeigten sich hochzufrieden mit dem Turnierverlauf und dessen hochkarätiger Besetzung. Die Offenen Stadt- und Kreismeisterschaften um den Sparkassencup nehmen mittlerweile einen festen Platz im Bamberger Turnierkalender ein.

Schreibe einen Kommentar