Projekt von Auszubildenden bringt Spende für die Lebenshilfe Forchheim

Spende für die Lebenshilfe Forchheim

Spende für die Lebenshilfe Forchheim

Über eine Spende in Höhe von 3.333 Euro konnten sich die Mitarbeiter der Lebenshilfe Werkstätten Forchheim freuen. Den Betrag übergab Heinrich Kredel, Leiter des Privatkundengeschäfts der Volksbank Forchheim, im Rahmen der Sommerabschlußfeier der Werkstatt an Geschäftsführer Wolfgang Badura. Die Summe war durch ein Projekt der Auszubildenden der Volksbank Forchheim zusammengekommen, bei dem diese den Bestand der Gewinnsparlose – einer Kombination aus Sparen, Spenden und Gewinnchance – um 3.333 neue Lose erhöht hatten.

Aus jedem Los wird ein Betrag über die Volksbank Forchheim an Schulen, Kindergärten und sozialen Einrichtungen gespendet, erläuterte Heinrich Kredel: „Wir geben es gerne den Menschen, die es im Leben etwas schwerer haben.“ Das Foto zeigt (von links) die Abteilungsleiterin der Werkstätten Astrid Benkard, Elternbeiratsvorsitzende Marianne Gast, Heinrich Kredel von der Volksbank Forchheim, den Volksbank-Auszubildenden Marcel Meßbacher, Werkstatt-Geschäftsführer Wolfgang Badura und den Volksbank-Auszubildenden Florian Fischer. Die beiden Auszubildenden repräsentierten die Gruppe von zwölf an dem Projekt beteiligten Auszubildenden der Volksbank Forchheim.

Schreibe einen Kommentar