Das Ferienprogramm der LBV-Umweltstationen

Über ganz Bayern verteilt laden die elf Einrichtungen Kinder und Familien zum Entdecken und Werkeln in den Sommerferien ein

Die Sommerferien 2015 haben begonnen und die meisten bayerischen Familie sind mit der Ferienplanung beschäftigt. Dabei sind die über ganz Bayern verteilten elf Umweltstationen des Landesbunds für Vogelschutz (LBV) immer einen Ausflug wert. Jede Umweltstation hat dabei ihren eigenen Schwerpunkt und bietet auch in den kommenden sechs Wochen ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm für alle Altersklassen an.

Ein besonderes Erlebnis ist zum Beispiel der Eisvogelsteig des LBV-Zentrums Mensch und Natur in Arnschwang in der Oberpfalz. Ein Klettersteig im Fluss vorbei an Sandbänken und durch eine reißende Strömung, bei der der Besucher mit Wathose, Sicherungsset und Audioguide ausgerüstet wird.

Raus aufs Wasser geht es auch an der LBV-Umweltstation Rothsee in Mittelfranken. Am 8. August haben Familien mit Kindern ab 10 Jahren die Möglichkeit, mit dem stationseigenen Drachenboot in See zu stechen. Das Drachenboot kann außerdem jederzeit für Geburtstage oder andere Gruppenausflüge gebucht werden. Auch kreative Köpfe kommen am Rothsee auf ihre Kosten: Bei Kreativworkshops zu „Blütenbroschen“ oder „Alles Jeans“ wird alten Stoffresten und Klamotten neues Leben eingehaucht.

Wer Lust auf Werkeln und kreatives Gestalten hat, ist auch an der LBV-Umweltstation Lindenhof in Bayreuth in Oberfranken richtig: Am 8. September können dort in einem Bastlerworkshop Schwirrholz oder Holzklapper gebaut werden. Das Ergebnis sind lustige, schaurig schöne Instrumente, mit denen man Geräusche wie für einen Gruselfilm machen kann.

An der LBV-Umweltstation Kleinostheim in Unterfranken dagegen können Familien den vielfältigen Naturerlebnisgarten bei Veranstaltungen mit den Schwerpunkten Schmetterlinge, Kräuter und Spinnen genauer unter die Lupe nehmen.

Auch zur Europäische Fledermausnacht am 29. August finden zahlreiche Veranstaltungen in den LBV-Einrichtungen statt. Und wer mehr als nur Einzelveranstaltungen sucht, den interessiert das Ferienabenteuer Wildniscamp, bei dem Kinder ab 13 Jahren von 4.-6. September nur mit dem Nötigsten ausgestattet im Wald bei Waldmünchen das „Überleben“ lernen. Angeboten wird das Camp von der LBV-Umweltstation Arnschwang.

Viele weitere LBV-Ferienveranstaltungen in ganz Bayern unter www.lbv.de/umweltstationen.

Schreibe einen Kommentar