Mann soll Kinder angesprochen haben – Kripo gibt Entwarnung

BURGEBRACH, LKR. BAMBERG. Schnell brachten Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg Klarheit über zwei Vorfälle, bei denen Kinder angaben, von einem Mann aus einem Auto heraus angesprochen worden zu sein. Beide Fälle haben im Gemeindebereich und in den jeweiligen Schulen sowie in sozialen Netzwerken für Beunruhigung gesorgt.

Am 20. Juli soll ein Mann einen Jungen im Ortsteil Büchelberg angesprochen und ihn zum Einsteigen in seinen Wagen aufgefordert haben. Einen ähnlichen Vorfall teilte eine Woche später ein Mädchen in Oberköst mit. In beiden Fällen liegt nach Abschluss der Ermittlungen durch die Kriminalpolizei Bamberg keine Straftat vor.

Dennoch bittet die Polizei darum, den Kindern frühzeitig Verhaltensregeln an die Hand zu geben:

  • Kinder sollten niemals in die Fahrzeuge von Fremden einsteigen.
  • Insbesondere jüngere Kinder sollten zudem auf die Ansprache von Fremden nicht reagieren. Kommt es zu einem Gespräch gilt es Distanz zu halten und auf andere Erwachsene zu verweisen.
  • Wichtig für die Ermittlungen ist es sich das Kennzeichen des Fahrzeugs, dessen Farbe wenn möglich den Typ, sowie eine Beschreibung des Erwachsenen zu merken

Die Polizei nimmt jede der Mitteilungen ernst und führt notwendige Ermittlungen umgehend durch.

Schreibe einen Kommentar