21-Jährige hält Einsatzkräfte in Atem

FICHTELBERG, LKR. BAYREUTH. Am Donnerstagnachmittag hielt eine 21-jährige Frau Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Bergwacht und Polizei in Atem. Die Frau kletterte auf das Dach einer Unterkunft für Asylbewerber.

Gegen 15 Uhr ging die Meldung über eine auf dem Dach stehende Frau ein. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand sie frei auf dem etwa acht Meter hohen Giebeldach und hatte zudem ein Messer in der Hand. Erste Versuche, die aus dem Kosovo stammende Frau zum herunterkommen zu bewegen hatten keinen Erfolg. Die Polizei sperrte den Bereich um das Anwesen weiträumig ab und verständigte speziell geschulte Kommunikationsbeamte der oberfränkischen Polizei. Diese konnten die Asylbewerberin im Verlauf des Gesprächs dazu überreden, sich mit der Drehleiter nach unten bringen zu lassen. Gegen 16.45 Uhr hatte die junge Frau wieder festen Boden unter den Füßen. Sie kam anschließend in ärztliche Behandlung. Insgesamt waren um die 50 Einsatzkräfte vor Ort.

Schreibe einen Kommentar