Gudrun Brendel-Fischer, MdL: "Übernahmequote in Bayern gestiegen"

Angesichts des morgigen „Bayerischen Tages der Ausbildung 2015“ nimmt die Bayreuther CSU-Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer die gestiegene Übernahmequote im Freistaat mit großer Freude zur Kenntnis. Von 2013 auf 2014 nahm die Quote in Bayern um zwei auf 70 Prozent zu, womit sie drei Prozent über dem westdeutschen Mittelwert liegt.

„Insbesondere in Oberfranken hatten wir eine sehr schwierige Situation auf dem Ausbildungsmarkt“, so Gudrun Brendel-Fischer und erinnert sich an ihre Zeit an der St. Georgen-Schule und ihr Angebot eines Bewerbungstrainings, das die Jugendlichen damals gerne annahmen. Ihre Chancen waren aber häufig ungünstig und viele landeten erst mal in einer berufsschulischen Übergangsphase.

Die Landtagsabgeordnete unterstreicht an dieser Stelle, dass sich eine Ausbildung sowohl für die Betriebe als auch für die Jugendlichen lohnt. Während sich Unternehmen gezielt Fachkräfte sichern, können die Auszubildenden später die Chancen nutzen, die sich ihnen durch die duale Ausbildung in der Berufswelt bieten. Das deutsche duale Ausbildungssystem genießt weltweit eine sehr hohe Anerkennung.

Im Weiteren ermutigt die stellvertretende CSU-Fraktionsvorsitzende die Betriebe auch junge Asylbewerber auszubilden. Der Freistaat bietet ihnen im Rahmen der Gesetze die nötige Sicherheit, dass jene junge Menschen, die erfolgreich eine Ausbildung bestreiten oder absolvieren, in Bayern bleiben und arbeiten können.

Schreibe einen Kommentar