Einweihung der Kläranlage Trockau setzt Maßstäbe

Die Bayreuther Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer (CSU) freute sich heute mit dem Markt Trockau über die Einweihung der vollständig sanierten Kläranlage, deren Umbau mit 1,4 Mio. Euro unterstützt wurde und die auch mit dem Innovationspreis des Bayerischen Umweltministeriums ausgezeichnet wurde.

Während des laufenden Betriebs wurde die Kläranlage Trockau zum Beispiel mit zwei Behandlungsanlagen im Aufstaubetrieb erweitert, so Brendel-Fischer. Die Modernisierung war zudem ein Schritt zur effiziente, energiesparender Abwasserreinigung im Stadtgebiet, da der anfallende Klärschlamm nicht mehr in Trockau vor Ort, sondern in der Stadt Pegnitz eine energetische Nutzung erfährt. Das wirkt sich nebenbei auch positiv für die Gebührenzahler aus. Der Umbau der Kläranlage und die Kooperation zwischen einzelnen Kläranlagen im ländlichen Raum hat Modellcharakter, so die Landtagsabgeordnete. Durch den Abwasser-Innovationspreis erhielt die Stadt Pegnitz auch mehr als 450.000 Euro an Zuwendungen vom Freistaat Bayern.

Gudrun Brendel-Fischer unterstreicht bei dieser Gelegenheit noch einmal die Wichtigkeit von Kläranlagen für unsere bayerische Umwelt. Drei von vier Bächen oder Flüssen in Bayern schneiden bei der organischen Belastung mit guten bis sehr guten Werten ab. Daneben weisen alle bayerischen Seen Badewasserqualität auf. Dafür hat der Freistaat in den letzten 60 Jahren zu den 34 Mrd. Euro der Kommunen, weitere 9 Mrd. Euro in die bayernweit 2.600 kommunalen Kläranlagen investiert, an die nahezu 97 Prozent der Bevölkerung angeschlossen sind.

Schreibe einen Kommentar