Bayerische Fischerjugend zu Gast in Aufseß

Zwanzig Teilnehmer aus ganz Bayern fanden sich am Samstag, 11.Juli 2015 in der Lehranstalt für Fischerei in Aufseß ein, um gemeinsam an der Fortbildung „Fischer machen Schule in der bayerischen Fischerjugend“ teilzunehmen.

Gewässeruntersuchung am Safaribach der Lehranstalt für Fischerei

Gewässeruntersuchung am Safaribach der Lehranstalt für Fischerei

Unter den Teilnehmer waren Jugendleiter, Gewässerwarte und Vorstände, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Kindern, Jugendlichen und der breiten Öffentlichkeit die Wichtigkeit der Gewässerlebensräume näher zu bringen. Um das zu erreichen, sind sie unter anderem als Ansprechpartner für regionale Schulen vor Ort tätig.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Leiter der Fachberatung für Fischerei des Bezirks Oberfranken, Dr. Thomas Speierl, erfolgte eine Führung durch die Anlage der Lehranstalt in Aufseß. Besonders beeindruckt zeigten sich die Teilnehmer von der Arbeit im Bereich des Fischartenschutzes, besondere bei der Äsche. Die Lehranstalt für Fischerei ist eine der wenigen Einrichtungen in Bayern, der es gelingt die heimische Äsche für spezielle Artenhilfsprogramme zu züchten.

Der restliche Vormittag wurde intensiv der Theorie gewidmet. Nach einer Verschnaufpause zu Mittag, an der man sich mit Grillfisch stärkte, verbrachten die Seminarteilnehmer den Nachmittag am Safaribach. Dort wurde die praktische Durchführung des Projektes dargestellt und trainiert.

„Die Rahmenbedingungen für die Fortbildung waren in Aufseß ideal,“ erklärte Simon Ternyik, Projektleiter von „Fischer machen Schule in der bayerischen Fischerjugend“. „Interessant war auch einen Einblick in die Aufgaben und tägliche Arbeit der Fachberatung für Fischerei des Bezirks Oberfranken zu erhalten, vor allem im Bereich des Fischarten- und Gewässerschutzes.“

Fritz Schmauser, Präsident des Bezirksfischereiverbandes Oberfranken, freute sich vor allem über die rege Teilnahme aus ganz Bayern. Im Bereich einer gemeinsamen Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit für die Fischerei und den Gewässerschutz sei man hiermit auf einen guten Weg.

INFO: Die Bachsafari

In der Lehranstalt für Fischerei können Kindergärten und Schulen mit Gummistiefel, Becherlupe und Kescher das Leben in heimischen Fließgewässern erkunden und einen Einblick in die Vielfalt der Fischarten und Gewässerlebewesen sowie in den Gewässerschutz erhalten.

Weitere Informationen, Terminvereinbarung und Anmeldung bitte direkt an der Lehranstalt für Fischerei in Aufseß – Telefon: 09198 340

Schreibe einen Kommentar