Sonntagsgedanken: Wenn aus Kindern Leute werden …

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Eine typische Szene: Ein Jugendlicher kommt spät abends nach Hause. Die Eltern stürmen aus dem Wohnzimmmer. Der Vater schreit: „Warum kommst Du erst jetzt? Wo hast du Dich herumgetrieben? Wenn das so weiter geht, dann…!“ Die Mutter unterbricht ihn klagend: „Wir haben uns solche Sorgen gemacht!“ Der Jugendliche explodiert: „Ich habe es satt euer ständiges Meckern und Jammern. Meine Freunde dürfen viel mehr als ich. Ich ziehe aus!“ Jetzt geht der Streit erst richtig los.

Solche schmerzhaften Konflikte gehören zum Werdegang einer Familie dazu. In bester Absicht bemuttern Eltern ihre Kinder, wollen sie durch Ermahnungen von Dummheiten fernhalten oder sie nach den eigenen Wünschen formen. So wird manche Tochter gedrängt, die Karriere zu machen, die ihrer Mutter versagt blieb. Doch aus Kindern werden eben Leute, wie es bei uns im Fränkischen heißt. Die Eltern müssen lernen, ihre Kinder loszulassen, die sie eben nur als Leihgabe von Gott empfangen haben. Kinder wollen und sollen ihre eigenen Wege gehen, haben das Recht, ihre eigenen Fehler zu machen. Eltern sollten sich den Vater aus dem Gleichnis vom „verlorenen Sohn“ zum Vorbild nehmen, der seinen aufbegehrenden, überheblichen Sohn ziehen ließ, ihn aber voller Liebe entgegenlief, als der, am Boden zerstört, nach Hause schlich. Allen rate ich aber, täglich um die Leitung des Heiligen Geistes zu bitten, dass er die positiven Kräfte in uns stärke, die negativen überwinde, dass er uns die rechten Worte eingebe. Worte können töten, aber auch lebendig machen.

Weitere Sonntagsgedanken

Pfarrer Dr. Christian Fuchs, www.neustadt-aisch-evangelisch.de

Infos zu Christian Karl Fuchs:

  • geb. 04.01.66 in Neustadt/Aisch
  • Studium der evang. Theologie 1985 – 1990 in Neuendettelsau
  • Vikariat in Schornweissach-Vestenbergsgreuth 1993 – 1996
  • Promotion zum Dr. theol. 1995
  • Ordination zum ev. Pfarrer 1996
  • Dienst in Nürnberg/St. Johannis 1996 – 1999
  • seither in Neustadt/Aisch
  • blind

Schreibe einen Kommentar