Bayreuth: Vorbereitende Untersuchungen zwischen Kulmbacher Straße und „Am Sendelbach“

Ab Montag, 20. Juli, liegen beim Planungsamt der Stadt Bayreuth Unterlagen für die vom Stadtrat beschlossenen vorbereitenden Untersuchungen für den Bereich zwischen der Kulmbacher Straße und der Straße „Am Sendelbach“ aus. Die Planunterlagen können im Neuen Rathaus, Luitpoldplatz 13, Zimmer 908, während der allgemeinen Dienststunden (Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Mittwoch von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr) eingesehen werden. Mitarbeiter des Stadtplanungsamtes stehen montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr sowie mittwochs zusätzlich von 14 bis 18 Uhr für Erläuterungen zur Verfügung.

Die vorbereitenden Untersuchungen stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit dem von der Stadt förmlich festgesetzten Sanierungsgebiet Kulmbacher Straße mit einer Fläche von rund 1,14 Hektar. Sie dienen dem Ziel, Beurteilungsgrundlagen über die sozialen, strukturellen und städtebaulichen Verhältnisse und Zusammenhänge sowie über die anzustrebenden allgemeinen Ziele zu erhalten. Der Auftrag für die vorbereitenden Untersuchungen wurde an das Büro AGS aus München vergeben.

Die Stadt weist darauf hin, dass die Eigentümer, Mieter und Pächter der betroffenen Grundstücke, Gebäude oder Gebäudeteile verpflichtet sind, Auskunft über jene Fakten zu erteilen, deren Kenntnis zur Beurteilung der Sanierungsbedürftigkeit des Gebiets oder zur Vorbereitung und Durchführung der Sanierung selber erforderlich ist. An personenbezogenen Daten können insbesondere Angaben der Betroffenen über ihre persönlichen Lebensumstände im wirtschaftlichen und sozialen Bereich, namentlich über die Berufs-, Erwerbs- und Familienverhältnisse, das Lebensalter, die Wohnbedürfnisse, die sozialen Verflechtungen sowie über die örtlichen Bindungen, erhoben werden.

Schreibe einen Kommentar