20. QUATTROBALL-TURNIER in Forchheim am Wochenende 18-19. Juli

Am 18/19 Juli feiert das Quattroball-Turnier 20 jähriges Jubiläum. Ausgetragen wird das Turnier auf der forchheimer Sportinsel. Hätte das das Organisationsteam der ersten Stunde 1995 (Matthias Engel, Peter Lenkl, Günther Junkunz, Thomas Wagner und Heinz Endres) erträumen lassen, dass 2015 das 20 Quattroball-Turnier stattfinden würde? Das eingängige, simple Turnier-Konzept ging auf. 4 Ballsportarten, 64 Mannschaften, 32 Runden im 30 minütigen Takt, 256 Begegnungen an zwei Tagen an der frischen Luft geben den sportlichen Rahmen vor. Eine besondere Regel nimmt die Aggressivität aus dem Spiel: es müssen immer zwei Damen mitwirken auf dem Spielfeld.

Matthias Engel, der Initiator des ersten forchheimer Quattroball-Turniers stellt rückblickend fest: „Ich bin mir nach wie vor sicher, dass unsere damalige Entscheidung, dass mindestens zwei Damen auf dem Spielfeld stehen müssen, dafür sorgt, das die Spiele friedvoll und in einer eher gemütlichen und entspannten Atmosphäre ablaufen, dass Dabeisein  und den Besseren zu applaudieren wichtiger sind als Unfairness und Gewinnenwollen um jeden Preis“

Das Drumherum und die Einstellung der Aktiven und ihrem Anhang machen aber das einmalige der Veranstaltung aus. Alle Teams feiern sich selbst und Andere auf ihre eigene Art.

Begann man 1995 mit 32 Mannschaften musste ein Jahr später bereits auf 64 Teams aufgestockt werden. Bei dem 20 jährigen Jubiläumsturnier in diesem Jahr lagen über 90 Anmeldungen für die begehrten 64 Startplätze vor. Die Mannschaften aus dem umliegenden Landkreisen, Bayern und den umliegenden Bundesländer haben bereits diese Sportveranstaltung an ihr Herz geschlossen und kommen immer wieder. Wer einmal mitgespielt hat kommt wieder.     In diesem Jubiläumsjahr darf Forchheim auch Mannschaften aus Ludwigsburg, Giessen, Wedel, Freising, Broumov, München und aus Salzburg willkommen heißen.

Mittlerweile sorgt das teilweise verjüngte Organisationsteam rundum Stefan Kindler, neben dem reibungslosen sportlichen Teil, für Speis und Trank, Wellnessstimmung, Abkühlung, Musik, Kinderprogramm, Abendveranstaltung und natürlich für die familiäre Siegerehrung am Ende. Auch um genügend Parkplätze für die ca. 1000 Aktiven, Anhänger und Besucher wird Platz geschaffen, ärztliche Versorgung ist vor Ort, sanitäre Anlagen und Übernachtungsmöglichkeiten mit Zelt stehen bereit.

Eindeutig gelungen ist die Identifikation der Mannschaften mit ihrem Teamnamen der bei der Anmeldung anzugeben ist. Die meisten Mannschaften treten bereits unter den gleichen Namen schon seit Jahren an, denn der Name ist Programm, wie zB. „Dubbnbadscher“, „Gwinna will i“, „Die barherzigen Prügler“, „Is doch Worscht“, „Dixies Torjäger“, „HausmacherHartwurstTruppe“ und „Franconia Fantastica“.

Alle sind gespannt wie sich die Neulinge des Turniers schlagen werden, die teilweise mit Speiler und Spielerinnen antreten, die beim 1. Turnier noch gar nicht geboren waren. Zum ersten Mal am Start sind: „Die Steakstiefel“, „Elephant eating Bananas“, „Lappen“, „Rakete Opladen“, „Chocamix“ und „Is doch alte Worscht“. Der Trent des Generationswechsel s in allen Mannschaften ist unübersehbar und macht das Turnier zur einmaligen Wettstreiten von Jung und Alt.

Am Samstag kämpfen die Mannschaften um eine gute Ausgangsposition für den Sonntag. Die ersten vier jeder Gruppe qualifizieren sich für die A-Gruppe, die am Sonntag den Sieger der Turniers ermittelt. Die restlichen Platzierungen werden jeweils nach dem gleichen Prinzip auf die Gruppen B bis D verteilt. Somit wird jede Position von 1 bis 64 ausgespielt.

Natürlich wollen alle Mannschaften wissen gegen wen sie am Samstag antreten müssen. Hier ist die Gruppeneinteilung der 64 Mannschaften:

Gruppe 1

  • Zirkulatoren
  • Team HaVoFuBa
  • Ultimate sunshine group
  • is doch alte Worscht
  • Apachen-Pub
  • Springfield Connection
  • Pasta Shooter
  • Tante Hillas Gespür für Kaffee 2.0
  • The Toothpicks
  • Bamboocha
  • Pow Wow Power Players
  • The Canyon Kacker
  • Duddnbadscher ..Next Generation
  • Die Metzger
  • Zitronenfalter
  • Glemstaler

Gruppe 2

  • ZIEHMlich harte Kerle und Ihre ZIEHMtschnecken
  • Maddoranger
  • Kinderretter
  • Egelsamer Faulenzer
  • Barfuß Galiläa
  • Basis und Überbau
  • HausmacherHartwurstTruppe
  • Schnürsenkel & Ananas
  • Bewegungsminimalisten AIC
  • Minuskumbls
  • Dixies Torjäger
  • is doch Worscht
  • Ernst Mosch und Die Hebendänzer
  • Lovejuice
  • Engels Engelchen
  • Selleries Vollmond

Gruppe 3

  • Gwinna will I
  • Schwenkergespann Saarland
  • BAF & Co
  • Die Kellerkinder
  • Bauernpower
  • Bahama Papas
  • Paddington Bären
  • Lappen
  • eXPloits
  • Brodwörschd midd Sauergraud
  • Bier & Spiele
  • Frankens Drumbofanten
  • HC Weizentierchen
  • Die barmherzigen Prügler
  • Hahner-Truppe
  • Sponge Balls

Gruppe 4

  • Spacepatrol
  • Z Wölfe
  • Rakete Opladen
  • Los Torros
  • get gooseflesh
  • Penno`s Penner
  • Team Broumov
  • FC Full(ham)
  • Freies Bewegen im Raum
  • HC Flippers
  • Elephant eating Bananas
  • Pollo sin coco
  • Die Steakstiefel
  • CHOCAMIX
  • Team PINK
  • Tee gern Seher

Schreibe einen Kommentar