Forchheimer Shotokan Karatekas erfolgreich beim Stadttriathlon

Forchheimer Karatekas beim Triathlon

Forchheimer Karatekas beim Triathlon

Dass die Forchheimer Karatekas vorzügliche Kämpfer sind haben sie seit vielen Jahren hinreichend bewiesen. Seit der Einführung des Stadttriathlons in Forchheim, haben sie es sich nicht nehmen lassen auch hier zu beweisen, dass ein Karateka durchaus in der Lage ist auch bei Ausdauersportarten gute Leistungen zu erbringen.

So hatten sich denn auch am Stadttriathlon 5 Karate Kämpfer des 1.Shotokan Karate Zentrums Forchheim beteiligt.

Das Wetter am Sonntagmorgen war zwar ein wenig frisch, so dass die Schwimmer vor dem Start ein wenig fröstelten. Aber sobald gestartet wurde, war das alles vergessen.

Die Staffeln waren zuerst dran und hier waren die Karatekas mit Kilian Schnabel als Schwimmer am Start. Engagiert und unter Mobilisierung aller Kräfte zog er seinen Bahnen im Schwimmbecken. Anschließend übergab er an Hans Rosemann, der die 22 km mit dem Rad unter die Pedale nahm. Mit brennenden Oberschenkeln nach einer strammen Fahrt, übergab er dann an Anna Fuchs, die anschließend auf die Laufstrecke ging. Anna lief hervorragend, so das am Ende für die Staffel der 25. Platz heraussprang.
Mit Horst Exner und Benno Kupfer, als Einzelstarter, waren zwei Dan Träger am Start, die allerdings auch über herausragende Fähigkeiten bei Ausdauersportarten verfügen.

Beide erzielten dann auch glänzende Zeiten. Horst Exner war mit 1:19:08 in seiner Altersklasse auf dem 4. Platz und Benno Kupfer mit 1:19:58 ganz knapp dahinter auf Platz 5.

Beeindruckend wie beide in der Lage sind, bis an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit zu gehen und alles aus sich herauszuholen. Beide haben sich damit seit längerem schon in der Spitzengruppe beim Forchheimer Stadttriathlon etabliert.

Alle Beteiligten hatten an diesem Sonntag Spaß an der Veranstaltung gehabt und zudem bewiesen, wie vielseitig Karatekas sein können.

Hans Rosemann

Schreibe einen Kommentar