ZBFS Bayreuth: Blindengeld in Bayern steigt ab 1. Juli 2015 um zwölf Euro

Das bayerische Blindengeld steigt zum 1. Juli 2015 monatlich von bisher 544 Euro auf 556 Euro. Die Erhöhung der Leistung um zwölf Euro folgt der jährlichen Rentenanpassung.

Zuständig in Bayern für die Auszahlung ist das Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS).

„Blinde Menschen erhalten in Bayern Blindengeld und das unabhängig von ihrem Einkommen. Die Leistung dient als Ausgleich für den hohen Aufwand, den die von dieser Einschränkung betroffenen Menschen im täglichen Leben haben“, sagt der Leiter der Abteilung Soziale Entschädigung und Stiftungen im ZBFS, Thomas Kerner und ergänzt: „Mit dem bayerischen Blindengeld – übrigens eine reine Landesleistung des Freistaates Bayern – verbessern sich die Teilhabechancen blinder Menschen in der Gesellschaft. Das passt genau zum Auftrag des ZBFS.“

14.000 Menschen erhalten derzeit in Bayern Blindengeld. Im Jahr 2014 hat der Freistaat Bayern rund 80 Mio. Euro ausbezahlt.

Mehr Informationen zum Blindengeld erhalten Sie unter http://www.zbfs.bayern.de/menschen-behinderung/blindengeld

Schreibe einen Kommentar