Besucheransturm beim Aufseßer Fischerfest

Kay Kuhlen von der Fachberatung für Fischerei bei einer Führung mit interessierten Besuchern

Kay Kuhlen von der Fachberatung für Fischerei bei einer Führung mit interessierten Besuchern

Fisch, Fisch, Fisch – um die 3.000 Besucher tauchten beim 3. Aufseßer Fischerfest in die vielfältige Welt der Fische ein. Hauptanziehungspunkt in der Lehranstalt für Fischerei des Bezirks Oberfranken war wieder einmal der Safaribach. Die Veranstaltung „Fischer machen Schule“ des Bezirksfischereiverbandes, die Jung und Alt die Gewässerwelt und die Fische näherbrachte, war so gut besucht wie noch nie.

Endlos drängten sich die interessierten Gäste auch dieses Mal im Bruthaus, um sich über die Haltung und Vermehrung heimischer Fische für die Teichwirtschaft und für den Fischartenschutz zu informieren. Auch die Aquarien mit den heimischen Fischen und Krebsarten fanden wieder ihre Bewunderer. Zwischen diesen Fischen und Krebsen konnte man sich bei den Informationsständen des Bezirksfischereiverbandes und der Teichgenossenschaft über die heimische Fischerei und Teichwirtschaft umfangreich informieren.

Wie gut die Kooperation zwischen den Verbänden funktioniert, bewies dieses Fischerfest. Darauf wies besonders Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler bei seiner Ansprache am Nachmittag hin. Um diese gute Kooperation mit Blick auf den Fischartenschutz weiterhin erfolgreich fortführen zu können, wurde im Anschluss die Kooperationsvereinbarung zwischen dem Bezirksfischereiverband Oberfranken und dem Bezirk Oberfranken erneuert. Diese gewährt dem Bezirk Oberfranken die Nutzung des Fischereirechts in der Aufseß für den Fang von Laichfischen, um die Artenhilfsprogramme mit dem Verband bei der heimischen Bachforelle und Äsche weiter voranbringen zu können. Die Aufseß im Bereich der Lehranstalt ist als Gewässer aber auch wichtig für die Öffentlichkeitsarbeit, wie zum Beispiel für die Bachsafari, bei der Kinder – mit Kescher und Sieb bewaffnet- die Unterwasserwelt erkunden.

Wer sich nach den vielfältigen Angeboten, die auch noch Angelzielwerfen des Bezirksfischereiverbandes umfasste, stärken wollte, konnte dies bei vielfältigen Fischgerichten tun. Forelle vom Grill, gebackenes Saiblingsfilet oder Saibling nach Matjes-Art mundeten den zahlreichen Gästen hervorragend. Der Ansturm war so groß, dass das Fischangebot schon im Laufe des Nachmittags ausverkauft war. „Das 3. Aufseßer Fischerfest war ein voller Erfolg für die Fachberatung für Fischerei mit ihrer Lehranstalt“, freute sich der Leiter der Fachberatung, Dr. Thomas Speierl, über das riesige Interesse an der Welt der Fische in Oberfranken.

Schreibe einen Kommentar