Unbekannter flüchtet nach versuchtem Fahrzeugdiebstahl

BAYREUTH. Gerade noch rechtzeitig kam der Besitzer eines blauschwarzen Mercedes Sprinter in den frühen Morgenstunden des Mittwochs aus dem Haus, um den Diebstahl seines Kleintransporters zu verhindern. Dem unbekannten Täter gelang zu Fuß die Flucht. Die Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Der Eigentümer des Sprinters, mit abgedunkelten Fensterscheiben und einem Hubdach, belud am späten Dienstagabend, gegen 23.15 Uhr, sein Fahrzeug und ging anschließend ins Haus. Diesen Umstand nutzte ein Unbekannter und machte sich an dem Kleintransporter zu schaffen, indem er technische Manipulationen für den Diebstahl vornahm. Als der Besitzer gegen 1 Uhr aus dem Anwesen kam, entdeckte er seinen Mercedes bereits etwa 50 Meter entfernt und hörte noch, wie eine Person gleich darauf auf dem Fußweg zwischen der Straße „Richthofenhöhe“ und Innstraße in anschließend unbekannte Richtung davonlief. Kurz darauf stellte sich heraus, dass der Täter zwar den Sprinter zurückgelassen, aber den Geldbeutel des Mannes mit einem kleineren Geldbetrag mitgenommen hatte. Mit mehreren Streifenbesatzungen fahndete die Polizei nach dem Unbekannten, bislang jedoch ohne Ergebnis.

Die Beamten des Fachkommissariats ermitteln und bitten um Hinweise:

  • Wer hat im Zeitraum vom späten Dienstagabend bis Mittwoch, gegen 1 Uhr, eine verdächtige Person im Bereich der Straße „Richthofenhöhe“ und/oder dem Fußweg zur Innstraße gesehen?
  • Wer hat in der Nacht zum Mittwoch, in der Zeit von etwa 23.15 Uhr bis gegen 1 Uhr, in der Straße „Richthofenhöhe“ die Aktivitäten des Täters an dem blauschwarzen Mercedes Sprinter mitbekommen?
  • Wem ist in der Nacht im Bereich des Tatortes ein fremdes Fahrzeug aufgefallen?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem versuchten Fahrzeugdiebstahl stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar