Internationale Woche an der Universität Bamberg

Der Osten im Fokus

„Der Sonne entgegen“: Unter diesem Motto veranstaltet die Universität Bamberg vom 29. Juni bis 4. Juli die Internationale Woche und thematisiert Ost-Europa, den Nahen Osten und Asien. Einzelne Fächer präsentieren ihre Projekte und öffnen Seminare für Gäste. Andere veranstalten spezifische Länderabende, so zum Beispiel zur Ukraine, zum Kaukasus oder zu Japan, um einen Einblick in verschiedene Kulturen des Ostens zu ermöglichen.

Den Auftakt der Internationalen Woche macht am 29. Juni der Orient-Tag, an dem sich Interessierte in Schnuppersprachkursen für Arabisch, Persisch oder Hebräisch einer neuen Sprache annähern können. Das Seminar von Prof. Dr. Birgitt Hoffmann „Küchenstil und kulturelle Identität: Die Entstehung nationaler Küchen“ thematisiert, was in fremden Töpfen schmort und was das mit der jeweiligen Kultur zu tun hat. Der Orient-Tag mündet in den ersten Filmabend „Einblicke“, an dem Kurzfilme und eine Sitcom in persischer, arabischer und hebräischer Sprache mit Untertiteln gezeigt werden.

Auch das Programm der weiteren Tage bietet Gelegenheit, die Kenntnisse zum Orient wie zu vertiefen. Bamberger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beleuchten die Länder aus Perspektive der Literatur-, Kultur- und Geschichtswissenschaften. Interessierte können dabei mehr über die Krise von al-Qaida und die Gründung des Islamischen Staates (IS), über Literatur aus Saudi-Arabien oder islamische Kunstgeschichte erfahren. Ein Dia-Vortrag gewährt Einblicke in „das vergessene Land“ Armenien und ein türkischer Film mit englischen Untertiteln nimmt die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf eine Reise nach Anatolien

Das ausführliche Programm, Uhrzeiten und Ortsangaben finden Sie unter:
www.uni-bamberg.de/events/int-woche/2015/

Schreibe einen Kommentar