Konzert im Fränkische Schweiz-Museum

Am Sonntag, dem 21.6.2015 gibt der Synagogenchor der Israelitischen Kultusgemeinde Bamberg zusammen mit dem Chor Inspiration im Fränkische Schweiz-Museum ein Konzert unter dem Motto

„Jüdische Musik zwischen Synagoge und Tanzhaus“

Während der Synagogenchor sich vor allem mit synagogalem Liedgut befasst, ist der Chor „Inspiration“ nur schwer einer Kategorie zuzuordnen. Die in der Großgemeinde Memmelsdorf vor mehr als 20 Jahren entstandene Gruppe hat ihren Schwerpunkt auf multikultureller und spiritueller Musik. Hierbei gibt es natürlich Überschneidungen, so dass die Chöre einige Stücke auch gemeinsam aufführen.

Einzigartig dürfte das Repertoire seltener Lieder und Chorsätze der chassidischen Glaubenswelt, des osteuropäischen Judentums sowie jüngerer hebräischer Literatur von Inspiration sein. Unter der Leitung von Gabriele Netal-Backöfer singen, spielen, komponieren und moderieren derzeit 25 Frauen und Männer aus ganz Franken. Dies erlaubt eine große Vielfalt von Instrumentierungen, Sätzen und Eigenkompositionen sowie von Erzählungen zu einzelnen Stücken. Der Chor tritt deutschlandweit auf.

Der Innenhof des Fränkischen Schweiz-Museums mit seiner Originalsynagoge aus dem 18. Jahrhundert (die Gebäude tragen bis heute die Bezeichnung Judenhof) sowie mit seinen hoch aufragenden Felstürmen gibt eine einzigartige Kulisse für die Aufführung ab.

Beginn ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, jedoch werden Spenden erbeten.

Das Konzert findet bei schönem Wetter im einmalig idyllischen Hof des Fränkische Schweiz-Museums statt. Sollte das Wetter nicht mitspielen, findet das Konzert in der Kirche Tüchersfeld statt.

Schreibe einen Kommentar