Bistum Augsburg gewinnt die Fußball-Klerusmeisterschaften in Bamberg

Augsburger Pokaljubel: Nach dem 1:0 gegen Regensburg konnte die Augsburger Mannschaft über den Turniersieg jubeln. Foto: Pressestelle Erzbistum Bamberg/Christoph Gahlau

Augsburger Pokaljubel: Nach dem 1:0 gegen Regensburg konnte die Augsburger Mannschaft über den Turniersieg jubeln. Foto: Pressestelle Erzbistum Bamberg/Christoph Gahlau

Beim Turnier in Bamberg scheiterte Titelverteidiger Passau bereits in der Vorrunde

(bbk) Die Mannschaft des Bistums Augsburg hat die diesjährigen bayerischen Klerusmeisterschaften im Fußball gewonnen. Titelverteidiger Passau schied überraschenderweise bereits in der Vorrunde aus. Buchstäblich in letzter Sekunde erzielte das Bamberger Team noch den 3:2 Siegtreffer gegen Passau und zog statt der Passauer Mannschaft nun ins Halbfinale ein.

Mannschaften aus allen sieben bayerischen Diözesen kamen in den Bamberger Stadtteil Wildensorg, um auf der Sportanlage der DJK Don Bosco Bamberg den Klerusmeister zu ermitteln. Im Finale setzte sich dann die Mannschaft aus Augsburg mit einem knappen 1:0-Erfolg gegen Regensburg durch. Das „kleine Finale“ entschied Würzburg durch einen 3:2-Erfolg gegen das Erzbistum Bamberg. Fünfter wurde schließlich Titelverteidiger Passau vor Eichstätt und dem Erzbistum München-Freising.

Der rein sportliche Gedanken stand bei den Bayerischen Klerusmeisterschaften jedoch hinten an. Bereits am Vortag trat die Bayerische Klerus-Auswahl gegen die Bamberger Kreistagself zu einem Benefizspiel an. Die Priester und Diakone setzen sich hier mit 4:0 durch und hatten zumindest vom Spielfeldrand moralische Unterstützung durch Erzbischof Ludwig Schick.

Zweiter Gewinner der diesjährigen Klerusmeisterschaften waren Kinder im Senegal. Die Kommunalpolitiker und die Kleriker spielten mit ihrem Benefizspiel rund 3000 Euro ein, die nun Buben und Mädchen in dem westafrikanischen Land zu Gute kommen. Für die entsprechende Unterhaltung am Sonntagnachmittag sorgten Mäc Härder und musikalisch die Ebrachtaler Musikanten.

Unmittelbar vor der Partie zwischen der Klerus-Auswahl und der Kreistagself standen sich in einem Freundschaftsspiel Schüler des Franz-Ludwig-Gymnasiums (FLG) und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gegenüber. Die Mannschaft des FLG setzte sich hier mit 2:1 gegen das Team der „international players“ durch.

Im kommenden Jahr ist dann das Bistum Eichstätt Gastgeber des Turniers, das dann unter dem Namen Bayerische Meisterschaften der Seelsorger ausgetragen wird.

Schreibe einen Kommentar