Messerattacke auf Passanten – Täter in Haft

BAMBERG. In der Nacht zum Sonntag ging ein 34-Jähriger im Bamberger Inselgebiet unvermittelt mit einem Messer auf eine Gruppe von Passanten los. Zwei der Männer wurden dabei verletzt. Gegen den Täter erging Haftbefehl.

Gegen Mitternacht lief der betrunkene Bamberger von der Mauthgasse kommend in Richtung Grüner Markt.  Dort traf er auf eine sechsköpfige Gruppe und ging ohne erkennbaren Grund mit einem Messer auf sie los. Hierbei verletzte er einen 23-Jährigen am Arm, ein weiterer trug eine Stichverletzung am Bein davon. Um Schlimmeres zu verhindern, griff ein Dritter der Gruppe in das Geschehen ein und setzte den Aggressor mit einem gezielten Faustschlag außer Gefecht.  Die Streife der Bamberger Polizei nahm den Angreifer vorläufig fest und stellte das Messer sicher.

Im Laufe der Untersuchungen der Bamberger Kripo, in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bamberg, erging am Montagmittag gegen den 34-Jährigen auf Antrag der Staatsanwaltschaft durch einen Ermittlungsrichter Haftbefehl wegen versuchten Totschlags. Der Bamberger sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft.

Schreibe einen Kommentar