Florianstag 2015 der FFW Ebermannstadt

Verdiente Feuerwehrmitglieder ausgezeichnet, KBR Polster und KBI Henkel verabschiedet

Florianstag 2015 der FFW Ebermannstadt

Florianstag 2015 der FFW Ebermannstadt

Es ist in Ebermannstadt schon Tradition dass die Feuerwehr Ebermannstadt am Namenstag ihres Schutzpatrons des Hl. Florian nach einem gemeinsamen Gottesdienst für lebende und verstorbene Feuerwehrleute ihre Kameradinnen, Kameraden und Mitglieder zu einem Ehrungsabend einlädt.

Im Wortgottesdienst in der Marienkapelle, der von Zugführer Johannes Lange gestaltet wurde, wurde deutlich wie wichtig innerhalb der Feuerwehren das Vertrauen unter den Kameradinnen und Kameraden sein muss. Nur wenn man sich gegenseitig blind Vertrauen kann und alle an einem Strang ziehen können die Einsätze bewältigt werden. Dieses Vertrauen haben wir auch Gott gegenüber, der uns auf unseren Einsätzen immer begleitet.

Beim anschließenden Ehrungsabend im Gasthof Post konnte der 1. Vorstand Paul Steinlein die vielen anwesenden Feuerwehrkameradinnen und Kameraden begrüßen. Besonders begrüßte er Landrat Hermann Ulm, Bürgermeisterin Christiane Meyer mit ihren beiden Stellvertretern Sebastian Götz und Rainer Schmeußer, die zahlreich anwesenden Kreis- und Stadträte sowie Ehrenvorstand Michael Krug und den Ehrenkommandanten Norbert Weisel.

Von der Feuerwehrführung des Landkreises Forchheim begrüßte er den noch amtierenden Kreisbrandrat Reinhardt Polster, KBI Georg Henkel aus Weilersbach und den zuständigen KBM aus Ebermannstadt Franz-Josef Hetz. Er freute sich auch besonders den KBM, Kreisjugendwart und zukünftigen Kreisbrandrat Oliver Flake aus Kersbach begrüßen zu dürfen. Sein Dank galt auch nochmal den Feuerwehrkameraden Johannes Lange für die Gestaltung des Gottesdienstes sowie Andreas Weisel für das Orgelspiel.

Nach dem Totengedenken kamen die Grußworte von Bürgermeisterin Christiane Meyer. Sie dankte im ganz Besonderen den Kameradinnen und Kameraden der FFW Ebermannstadt für ihr unermüdliches Engagement und wünschte stets unfallfreie Einsätze. Besonders beglückwünschte sie die Ehrengäste, die heute zur Ehrung gekommen sind.

Beförderungen für den aktiven Dienst

Durch den Kommandanten Holger Köferlein wurden Kameraden, die sich durch Lehrgänge an den Feuerwehrschulen für Führungsaufgaben weiter gebildet haben bzw. neue Funktionen übernommen haben, ihre neuen Dienstgradabzeichen übergeben.

  • Zum Löschmeister wurde Dominik Dumpert befördert, der gleichzeitig auch die Funktion des Jugendwartes ab 01.01.2015 übernommen hat.
  • Zum Oberlöschmeister wurde Pascal Kirchner befördert, der gleichzeitig auch die Funktion des Jugendwartes ab 01.01.2015 übernommen hat.
  • Zum Hauptlöschmeister wurde Kevin Lang befördert, da er den Zugführerlehrgang mit Erfolg abgelegt hat.
  • Für 40 Jahre aktiven Dienst erhielt Johann Beyer das Dienstalterabzeichen.

Ehrungen für langjährige Treue Mitgliedschaft

  • Für langjährige Treue Mitgliedschaft wurden vom 1. Vorstand Paul Steinlein folgende Mitglieder ausgezeichnet.
  • 40 Jahre – Johann Beyer, Otto Herbst, Michael Krug (Ehrenvorstand) und Johannes Mayer
  • 50 Jahre – Konrad Gath
  • 60 Jahre – Andreas Brütting, Hans Glöckner und Heinrich Glöckner

Ehrung für besondere Verdienste

Ein weiterer Höhepunkt dieses Abends war die Auszeichnung für verdiente Kameradinnen und Kameraden mit der Vereinsehrennadel in Bronze und Silber.

  • Für ihre Verdienste um die Feuerwehr Ebermannstadt wurde der Gruppenführerin und ehemaligen Jugendwartin Tanja Alberth sowie dem ehemaligen Gruppenführer Andreas Weisel die Vereinsehrennadel in Bronze verliehen.
  • Mit der Vereinsehrennadel in Silber wurden der Fahnenträger und langjähriges Verwaltungsratmitglied Michael Dütsch, der ehemalige Kommandant und KBM Franz-Josef Hetz, die Schriftführerin Dr. Inge Möhrlein, die beiden Gerätewarte Alexander und Josef Schmuck sowie der langjährige Kassier Mattias Weisel ausgezeichnet.

Am Ende dieses Ehrungsabends wurden Kreisbrandrat Reinhardt Polster und Kreisbrandinspektor Georg Henkel durch Kommandant Köferlein und Vorstand Steinlein, mit den besten Wünschen für die Zukunft, in den Feuerwehr-Ruhestand verabschiedet. Als Geschenk (einmalig im Lkr. Forchheim) übergaben sie das Drehleitermodel der FFW Ebermannstadt (Fa. Rietze) und eine Flasche von der Edelbrennerei Theiler.

Mit einem gemeinsamen Abendessen klang der Ehrungsabend aus.

Schreibe einen Kommentar