Weyermann®. Austauschbrauer Adam Brown verabschiedet

Sabine Weyermann und Thomas Kraus-Weyermann (2.v.l.) bedanken sich bei Austauschbrauer Adam Brown (2.v.r.) für sein Engagement und seinen kreativen Input in seinen mehr als drei Jahren beim Weltmarktführer für Spezialmalze. Weyermann® Braumeister und Deutscher Biersommeliermeister 2013 Dominik Maldoner (l.) wünscht seinem bisherigen Mitarbeiter und Freund ebenfalls alles Gute!

Sabine Weyermann und Thomas Kraus-Weyermann (2.v.l.) bedanken sich bei Austauschbrauer Adam Brown (2.v.r.) für sein Engagement und seinen kreativen Input in seinen mehr als drei Jahren beim Weltmarktführer für Spezialmalze. Weyermann® Braumeister und Deutscher Biersommeliermeister 2013 Dominik Maldoner (l.) wünscht seinem bisherigen Mitarbeiter und Freund ebenfalls alles Gute!

Nach dreieinhalb Jahren verlässt der freundliche, australische Weyermann® Austauschbrauer Adam Brown Bamberg und die rot-gelbe Weyermann® Welt (natürlich nie ganz!). Sabine Weyermann und Thomas Kraus-Weyermann, Weyermann® Geschäftsleitung vierte Generation, wünschten dem jungen Mann, der vom Weyermann® Spirit beseelt nun eine eigene Brauerei „down under“ eröffnen will, alles Glück der Erde!

Adam Brown kam 2012 nach Bamberg, um bei Weyermann® als Brauer zu arbeiten, da es für ihn nichts Größeres gab, um vielfältige Brauerfahrungen zu sammeln. Er lernte Sabine Weyermann bei einem kurzen Aufenthalt in Bamberg kennen (Sabine Weyermann hatte ihn dazu bei Kundenbesuchen in Australien eingeladen) und sie verstanden sich sofort prächtig. Als Adam Brown wieder in Australien war, schrieb er Sabine Weyermann, die selbst ganz Pionier in der Malz- und Braubranche stets offen für neue Kontakte und Einflüsse ist. So kam es, dass Adam Brown drei Monate später an der Brennerstraße stand. Die nächsten sechs Monate, die schnell zu insgesamt über drei Jahren wurden, braute er  Seite an Seite mit Weyermann® Braumeister und Deutschem Biersommeliermeister 2013 Dominik Maldoner in der Weyermann® Braumanufaktur eine Vielzahl von Bierspezialitäten – und natürlich immer wieder den Weyermann® Klassiker, das Schlotfegerla® Rauchbier! Der größte Erfolg war die Bronze Auszeichnung beim European Beer Star im vergangenen November für das Weyermann® Beer „Bamberg Rogg´t“! Adam selber sagt nicht nur deshalb, dass es eine großartige Chance war, eine richtige –„once-in-a-lifetime“-Erfahrung, in Deutschland als internationaler Weyermann® Austauschbrauer arbeiten zu dürfen.

Das Bierbrauen und die Welt der Malze war für Adam auch vor seiner Arbeit bei Weyermann® Herzenssache: In Australien studierte er zwei Jahre Brauwesen und sammelte danach in „Down Under“ in Buckley´s Brewery in Healesville, Victoria, Praxiserfahrung.

Bald eine eigene „Brown Craft Brewing Company“

Adam Brown geht mit großen Plänen in Richtung Heimat: Er will bald zusammen mit seinem größeren Bruder eine eigene Brauerei eröffnen. Einen Namen hat er schon: „Brown Craft Brewing Company“.

Neben der Geschäftsleitung freut sich das ganze Weyermann® Team, die vergangenen dreieinhalb Jahre einen so fröhlichen Menschen in den Reihen gehabt zu haben, der offenbar die australische Sonne stets im Herzen trägt!

Wir wünschen Adam Brown nur das Beste und hoffen, ihn bald wieder in Bamberg zu sehen – Gelegenheit, solche internationalen Brücken der Freundschaft zu pflegen, bietet sich beim Weltmarktführer in Sachen Spezialmalze immer wieder! Für seine unternehmerischen Pläne in Australien drücken wir Adam Brown feste die Daumen. Mit einem „Happy Brewing with Weyermann® Malts“ verabschieden wir einen großartigen Brauer und kompetenten Mitarbeiter.

Vor Adam Brown haben am internationalen Weyermann® Braueraustausch, der Teil der Weyermann® Akademie ist, z.B. schon teilgenommen: Anthony Henderson (Australien), Anthony Bigley (USA), Ian Pyle (USA), Hans Gauger (USA) u.v.m. Es ist schön zu sehen, wie die Erfahrungen aus der rot-gelben Weyermann® Welt diese jungen Männer weiter führen und ein Leben lang positiv begleiten!

Die Weyermann® Akademie drückt das große Engagement der Weyermann® Geschäftsführung für ihre Mitarbeiter aus. Sie setzt sich aus den Bereichen Gesundheit, Kultur und Fortbildung zusammen. Im Sektor „Gesundheit“ bietet das Bamberger Familienunternehmen u.a. mobile Massagen, Fußpflege, Bio-Äpfel und Quellwasser an. Kulturell finden sich die Mitarbeiter der Spezialmalzmanufaktur regelmäßig zu Führungen, Ausstellungsbesuchen und Vorträgen zusammen. Darüber hinaus ist es Weyermann® Malz ein großes Anliegen, die Mitarbeiter in ihrer beruflichen – und persönlichen – Entwicklung zu fördern. So werden vielfältige Sprachkurse, Vorträge und Schulungen angeboten – dankenswerter Weise stets finanziell getragen von der Weyermann® Geschäftsführung.

Über uns: Weyermann® Malz ist Weltmarktführer im Bereich der Spezialmalze – ein internationales Familienunternehmen in der 4. Generation mit Sitz in Bamberg, das wie kaum ein anderes Historie und Zukunft perfekt vereint. Heute hat Weyermann® 4000 Kunden in 135 Ländern, 150 Mitarbeiter an den drei Standorten Bamberg, Haßfurt und Leesau, 2 Millionen Sack Malz, die pro Jahr in die Welt verschickt werden – ein überaus erfolgreiches Unternehmen mit rosigen Zukunftsaussichten!

Schreibe einen Kommentar