VHS Bayreuth: Jung und widerständig – die „Edelweißpiraten“

Eine interessante Film- und Diskussionsveranstaltung bietet die Volkshochschule Bayreuth in Kooperation mit der Werkstatt für Geschichtspädagogik der Schoko e.V. am Freitag, 22. Mai, um 18 Uhr, an: Unter dem Titel „Jung sein & frei – Die Edelweißpiraten“ geht es um eine weniger bekannte Seite des Widerstands junger Menschen im Deutschland des Nationalsozialismus.

Die „Edelweißpiraten“ waren junge Menschen, die nicht in der Hitlerjugend oder dem Bund Deutscher Mädel mitmachen wollten. Sie boten der menschenverachtenden NS-Politik die Stirn, obwohl ihnen dadurch Verfolgung und Folter drohten. An dem Abend in der Schoko in St. Georgen wird der Film „Edelweißpiraten“ gezeigt und anschließend darüber diskutiert. Was wollten diese Jugendlichen – nur ihre Ruhe oder ging es um mehr? Und wie organisierten sie sich, so ganz ohne Internet? Und hatten sie nicht dieselben Fragen wie wir? Zum Beispiel: Wie wollen wir leben?

Der Eintritt ist frei, geleitet wird der Abend von Katharina Fink – mit Team.

Schreibe einen Kommentar