Auseinandersetzung mit Folgen – Kripo sucht Zeugen

BAMBERG. Zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Brüdern kam es Mittwochnacht in der Bamberger Innenstadt. Der Jüngere erlitt hierbei Verletzungen am Hals und musste deshalb in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Kripo Bamberg ermittelt und sucht Zeugen.

Gegen 23 Uhr kam es vor einer Brauereigaststätte in der Oberen Königstraße zu einem Streit zwischen dem 28 und 38 Jahre alten Brüderpaar. Hierbei war nach ersten Erkenntnissen wohl auch ein Messer im Spiel. Nachdem aufmerksame Passanten die Polizei alarmierten, flüchteten die beiden Männer. Im Rahmen der Fahndung entdeckten Einsatzkräfte zunächst das Messer und stellten es sicher. Kurze Zeit später konnten auch die beiden Kontrahenten angetroffen werden. Beide kamen zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte der 38-Jährige seinen Bruder mit dem Messer am Hals verletzt haben. Hierbei zog er sich auch selbst eine Verletzung an der Hand zu. Die Kripo Bamberg ermittelt auf Grund der bislang bekannten Umstände wegen eines versuchten Tötungsdelikts und bittet um Zeugenhinweise. Insbesondere suchen die Ermittler einen Mann, der den verletzten 28-Jährigen während der Auseinandersetzung von seinem Bruder wegzog und einen Taxi-Fahrer, in dessen Fahrzeug der 38-Jährige vor seiner Flucht einsteigen wollte.

Die beiden Männer und mögliche weitere Zeugen, die den Vorfall in der Oberen Königstraße beobachtet haben, sollen sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 melden.

Schreibe einen Kommentar