Lange Nacht der Kirchen in Bamberg am 15. Mai

Freitag, 15. Mai 2015, 18.30 – 00.00

Den christlichen Glauben in verschiedensten Facetten und an den verschiedensten Orten zu erleben, das bietet die dritte Lange Nacht der Kirchen in Bamberg am Freitag, den 15. Mai, von 18.30 bis 00.00. Meditative Veranstaltungen, Konzerte, Lesungen, Taizé-Gesänge, byzantinische Liturgie, kunstgeschichtliche Führungen, Filme, Theater oder Möglichkeiten zu Gesprächen stehen allen Interessierten bei freiem Eintritt offen. Die in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Bamberg zusammengeschlossenen Katholischen, Ukrainisch-Griechisch-Katholischen, Evangelisch Lutherischen und Freikirchlichen Gemeinden freuen sich auf viele Gäste.

Die Lange Nacht der Kirchen wird um 18.30 auf der Bühne am Grünen Markt eröffnet; für Familien findet zeitgleich ein Familiengottesdienst in der Erlöserkirche statt. Dort schließt um 00.00 auch die Lange Nacht mit dem Nachtsegen. Inhaltlich reicht sie von einem Vespergebet in byzantinischem Ritus in der ukrainisch-griechischem St. Nikolaus-Kirche in Gaustadt über Songs und Meditation mit VANAPRASTHA in der Maria-Hilf-Kirche in der Wunderburg bis zur Multi-Media-Show über die Entdeckungsreise eines Abenteurers in der Freien evangelischen Gemeinde in der Hartmannstraße. Ein Highlight ist sicher auch das Wandertheaterstück „Erzengel Michaels Feder“ von AGIL im Klosterhof von St. Michael, das natürlich auch gut zum 1000-jährigen Gründungsjubiläum des ehemaligen Klosters passt. Insgesamt 23 kirchliche Orte öffnen zur Langen Nacht der Kirchen ihre Türen und Tore. Wer mag, kann sich erstmals in diesem Jahr auch einer geführten Tour zu Fuß oder mit dem Fahrrad anschließen. Ein ausführliches Programmheft liegt in den beteiligten Gemeinden aus und steht unter www.ack-bamberg.de zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar