Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks auf Stippvisite in Bamberg

Der Bundestagsabgeordnete Andras Schwarz (links) und Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke (2.v.r.) begrüßten Barbara Hendricks bei ihrem Besuch in Bamberg.

Der Bundestagsabgeordnete Andras Schwarz (links) und Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke (2.v.r.) begrüßten Barbara Hendricks bei ihrem Besuch in Bamberg.

Zum bundesweiten Tag der Städtebauförderung freute sich der Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz (SPD) über den Besuch von Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks und begrüßte die SPD-Politikerin in seinem Wahlkreis. Barbara Hendricks stattete gestern der Welterbestadt Bamberg und der Gemeinde Gundelsheim einen Besuch ab und nahm die Fortschritte verschiedener geförderter Projekte selbst in Augenschein. Andreas Schwarz (SPD) nahm Barbara Hendricks in Empfang und begleitete sie auf ihrer Tour.

Großer Bahnhof erwartete Ministerin bereits bei ihrer Ankunft in Bamberg. Mit einem Baustellenfest wurde Barbara Hendricks beim Jugendförderzentrum „BasKIDhall“ willkommen geheißen. Inmitten eines sozialen Brennpunktes entsteht hier ein bundesweit einzigartiges Leuchtturmprojekt: Soziale Arbeit kombiniert mit Leistungssport. Das neue Jugendförderzentrum fungiert zum einen als Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und Familien, zum anderen dient es als Leistungszentrum für die Brose Baskets. „Hier können sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in der gleichen Halle trainieren wie ihre Vorbilder“, erläutert Andreas Schwarz das besondere Konzept von BasKIDhall.

Im Anschluss machte sich die Ministerin auf den Weg nach Gundelsheim, das seit 2008 Modellgemeinde für das Programm „Soziale Stadt“ ist. Nach einem Eintrag ins Goldene Buch führte Bürgermeister Jonas Merzbacher durch seine Gemeinde. Auf dem Programm standen die Kindertagesstätte St. Marien, das Seniorenzentrum, Bürgerpark sowie die sanierte Hauptstraße. Frisch gestärkt durch Gundelsheimer Krapfen sagte Barbara Hendricks weitere Unterstützung für die Gemeinde zu.

Weiter führte die Ministerin ihr Tagesprogramm in Bamberg zum Festakt anlässlich des Abschlusses der Sanierungsmaßnahmen „Investitionsprogramm Nationale UNESCO-Welterbestätten 2009 – 2014“ auf den Michaelsberg. Barbara Hendricks, Andreas Schwarz und viele der geladenen Gäste konnten sich von der gelungenen Sanierung des ehemaligen Benediktinerklosters überzeugen.

„Das war ein sehr intensives und abwechslungsreiches Programm, das Barbara Hendricks heute in Bamberg und Gundelsheim erleben konnte“, so der SPD-Abgeordnete Andreas Schwarz abschließend. „Wir haben hier viele gute Beispiele, die eindrucksvoll zeigen, wie die erfolgreiche Umsetzung der Städtebauförderung aussieht.“

Schreibe einen Kommentar