Kegel-Weltmeisterschaft: Gold für Deutschland in einem Herzschlagfinale

Paul Sommer holt mit Energieleistung Bronze und am Abend Gold / Nationen feiern gemeinsam

Paul Sommer

Paul Sommer

Zwei Medaillen an einem Tag: Diesen Traum erfüllte sich die deutsche Kegel-Hoffnung Paul Sommer bei den heutigen Titelkämpfen der U18 in der Speichersdorfer Sportarena. Vormittag stand Sommer bereits an der Seite von Anne Tonat im Tandem-Mixed-Wettbewerb auf der Bahn und ergattete für die deutsche Mannschaft eine weitere Bronzemedaille. Am Abend sorgte er mit einer sensationellen Leistung für noch größere Jubelstürme bei den zahlreichen deutschen Fans in der gut gefüllten Wettkampfstätte.

In einem nicht mehr möglich gehaltenen Finale setzte sich Sommer hauchdünn gegen seinen starken Kontrahenten Petr Hendrych durch. Nach Satzgleichheit musste der Sudden Victory entscheiden. Nach den ersten beiden Würfen sah es nach einem deutlichen Sieg für den Tschechen aus, doch nach einer Vier im letzten Schub konnte Sommer ausgleichen. Nochmals drei Schübe gab es oben drauf und da bewies der der für Gispersleben startende Sommer Nerven wie Drahtseile. 41:34 stand es am Ende nach den insgesamt sechs Schüben im Sudden Victory. Der Jubel kannte keine Grenzen mehr. Auch nicht bei Oskar Huth, der als zweiter deutscher Starter in den Sprintwettbewerb ging. Nach zunächst starken Leistungen, die ihn in der ersten Runde mit 218 Kegeln nahe an den aktuellen Sprint-Weltrekord führte, musste er sich im Viertelfinale ebenfalls im Sudden Victory dem späteren Finalisten aus Tschechien beugen. Die beiden dritte Plätze belegten Luka Dakic aus Bosnien und Corentin Rauscher aus Frankreich.

Die drei weiblichen Starterinnen waren am heutigen Nachmittag weniger treffsicher als ihre männlichen Teamkameraden. Raphaela Dietl scheiterte bereits in der ersten Runde mit 2:0-Stzen an der Polin Julia Brodiszewska. Ebenfalls in Runde eins Endstation war für Jennifer Petrik, die im Sudden Victory mit 20:14 gegen Eniko Nemeth aus Ungarn unterlag. Die dritte Deutsche im Bunde erfüllte ihre Aufgabe zunächst besser als ihre Teamkolleginnen: Tanja Bayer (SG Siemens München Ost) warf in der ersten Runde die Slowenin Katja Znidarsic aus dem Wettbewerb. In der zweiten Runde musste aber auch die letzte im Wettbewerb verbliebene DKBC-Starterin die Segel streichen.

Nach einem harten Kampf unterlag sie der Rumänin Reka Fekete. Zunächst sah alles nach einem Sieg im Sudden Victroy aus, als Bayer mit 8:7 auf die beginnende Rumänin konterte. Doch Fekete legte eine Neun drauf und ließ sich dann beim 16:13 die Chance nicht entgehen, ins Viertelfinale einzuziehen. Den Sieg im Sprintwettbewerb der U18-Juniorinnen sicherte sich Dominika Jankovicova aus der Slowakei vor Patrycja GRZELAK aus Polen. Auf den dritten Plätzen folgten Mirna Bosak (Kroatien) und Leila Lisjak (Slowenien).

Unglaubliche Szenen spielten sich am Ende bei der Siegerehrung ab: Alle Nationen feierten gemeinsam auf der Tribüne die Siegerinnen und Sieger des Tages. Teilnehmer der verschiedenen Länder lagen sich in den Armen und tanzten zur Musik aus den Lautsprechern. „Einen gelungeneren letzten Abend der U18-Weltmeisterschaft hätten wir uns nicht wünschen können“, resmüierte ein sichtlich bewegter Wilhelm Kreutzer, Vorsitzender des Organisations-Teams vom SKC Speichersdorf.

INFO:
Die Spiele des Sprintwettbewerbs wurden allesamt im KO-System ausgetragen, was Spannung garantierte. Zumal im Sprint-Wettbewerb pro Satz nur zehn Wurf in die Vollen und zehn Wurf Abräumen gespielt werden. Bei Satzgleichheit entscheidet der Sudden Victory: die Gesamtpunktzahl von drei zusätzlichen Wurf.

Am heutigen Mittwoch finden die U18-Weltmeisterschaften mit dem Einzel der Juniorinnen und Junioren schließlich ihren Abschluss. Für Deutschland haben sich aufgrund des Ergebnisses im Teamwettbewerb Bianca Zimmermann und Alena Bimber bei den Juniorinnen sowie mit Nico Zschuppe, Christoph Kaiser, Daniel Barth und Marius Bäurle alle deutschen Starter des Mannschaftswettbewerbs für das Einzelfinale qualifiziert. Siegerehrung und Abschlussfeier der U18-Weltmeisterschaft sind um 15:30 Uhr geplant.

Eine Galerie mit druckfähigen Bildern finden Sie hier: http://1drv.ms/1IwaKyi

Der Spielplan der morgigen Einzelkonkurrenz ist hier zu finden: http://www.fiqwnba-nbc.de/Startplan_WM_u18__Speichersdorf_2015_Single_Classic.pdf

Schreibe einen Kommentar