Kulturkreis Ebermannstadt: Lesung "Liebeslust und Liebesfrust"

Am Mittwoch, den 13. Mai um 20.00 Uhr lädt der Kulturkreis Ebermannstadt zu einer Lesung über Liebeslust und Liebesfrust mit Gedichten quer durch die Jahrhunderte in die Scheune im Wiesentgarten, Am Kirchenwehr 10 ein.

Wolf Sander und Manfred Böhm

Wolf Sander und Manfred Böhm

Sie sind die zwei Seiten der Medaille Liebe, nur unterschieden in drei Buchstaben. Deshalb der Titel, der dem Gegenstand des Abends so gar nicht angemessen ist. Beginnend in der Antike durchwandern Manfred Böhm und Wolf Sander, musikalisch begleitet durch das Saxophon-Quartett „Les Quatre“, Höhen und Tiefen der Liebe, abgespiegelt in Lyrik und Drama. Sie begegnen bekannten Gesichtern: Ovid, Shakespeare, Goethe, Brecht, gemischten Gefühlen: Catull, Kästner, Rilke und ganz im Verborgenen blühenden Unbekannten. Und bei allen Unwägbarkeiten der Liebe: es wird ein vergnüglicher Abend.

Manfred Böhm ist Leiter der katholischen Betriebsseelsorge Bamberg und Verfasser dreier Bände mit zeitkritischen Gedichten. Wolf Sander ist Buchhändler in Ebermannstadt. Die beiden haben schon mehrere literarische Abende gestaltet, von Jean Paul über Kästner bis zu einem Potpourri humoristischer Lyrik.

Das Saxophon-Quartett „Les Quatre“ aus Ebermannstadt (Herbert Vollmayer, Gabi Rauch, Erwin Horn, Heribert Weber) tritt seit vielen Jahren im fränkischen Raum auf und umrahmt den Abend mit swingenden oder auch besinnlichen Arrangements zum Thema Liebe.

Die Eintrittskarten sind zu € 8 im Vorverkauf bei der Touristinfo Ebermannstadt, Bahnhofstraße 5, Tel 09194-50640 und in der Buchhandlung Fränkische Schweiz, Hauptstraße 3 erhältlich. Restkarten gibt es an der Abendkasse zu € 10.

Schreibe einen Kommentar