„Tag der Städtebauförderung“ in Bayreuth

Bundesweiter Aktionstag am 9. Mai – Bayreuth beteiligt sich mit einer Fotoausstellung, Stadtführungen, einer Mal- und Bastelaktion für Kinder und einem Kinofilm

Am Samstag, 9. Mai, von 9.30 Uhr bis 17 Uhr, findet in Bayreuth der „Tag der Städtebauförderung“ statt. Der bundesweit erstmals veranstaltete Aktionstag geht zurück auf eine Initiative der Bauministerkonferenz in Kooperation von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie dem Deutschen Städte- und Gemeindebund.

Auch die Stadt Bayreuth beteiligt sich an der Initiative, denn für die aktuell sieben Bayreuther Sanierungsgebiete stellt die Städtebauförderung mit Projekten wie zum Beispiel „Soziale Stadt“ oder „Aktive Zentren“ eine zentrale Säule für alle Aktivitäten der Stadtentwicklung dar. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich über die bisherigen Errungenschaften der Städtebauförderung in Bayreuth sowie über aktuelle und künftige Entwicklungsthemen zu informieren und sich gleichzeitig aktiv in die Stadtentwicklung einzubringen. Das Motto lautet: „Bayreuther Städtebauförderung sehen und erleben“. Der Fokus richtet sich dabei auch auf versteckte oder weniger bekannte Bereiche der Stadt.

So vielfältig die Bayreuther Stadtentwicklungsthemen sind, so vielfältig ist auch das Veranstaltungsangebot zum Tag der Städtebauförderung am 9. Mai:

Um 11 Uhr wird im Zentrenbüro im ersten Obergeschoss der Passage Max 48 eine Fotoausstellung zur Stadtsanierung in Bayreuth eröffnet. Viele Veränderungen im Stadtbild fallen im Alltag nur selten auf. Die Ausstellung dokumentiert hierzu zahlreiche große und kleine Beispiele, die oftmals maßgeblich durch die Unterstützung der Städtebauförderung möglich gemacht wurden. Besucher haben die Möglichkeit, sich diese interessante Reise durch die Bayreuther Stadtentwicklung bis um 17 Uhr anzusehen.

Ab 14 Uhr werden verschiedene Führungen durch die Sanierungsgebiete in der Innenstadt, der Hammerstatt und in St. Georgen angeboten. Den Auftakt macht eine Innenstadtführung, die die zentralen Sanierungsgebiete Bayreuths umfasst. Um 15.30 Uhr folgt die Führung in der Hammerstatt und um 16 Uhr ist eine Besichtigung des barocken Stadtteils St. Georgen geplant. Im Vordergrund der Führungen stehen die vielfältigen und wertvollen Baustrukturen, die die Stadt zu bieten hat, abgeschlossene und geplante Sanierungsmaßnahmen sowie Projekte, die von Jugendlichen oder Studenten initiiert wurden und die Bayreuth zu einer weiterhin liebens- und lebenswerteren Stadt machen sollen. Alle Führungen beginnen bei der Passage Max 48. Die Ausflüge in die Hammerstatt und nach St. Georgen finden, aufgrund der umfangreicheren Strecken, mit Fahrrädern statt. Die Stadt stellt in Zusammenarbeit mit der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH (BMTG) kostenlos fünf hochwertige Test-E-Bikes zur Verfügung, die für die Stadtteilführungen ausgeliehen werden können.

Für alle kleinen Besucher zwischen sechs und zwölf Jahren wird in der Passage Max 48 zwischen 14 und 17 Uhr auch ein Kinderprogramm angeboten. Bei einem Mal- und Bastelwettbewerb können sich die Kinder als kleine Stadtplaner betätigen und ihre Wünsche und Anregungen für die Stadt Bayreuth „ausmalen“.

Den Abschluss des „Tages der Städtebauförderung“ in Bayreuth bildet ab 19 Uhr im Iwalewa-Haus der preisgekrönte ArchitektenfilmThe Human Scale“ von Regisseur Andreas Dalsgaard. Die Vorstellung wird von „Kino ist Programm e. V.“ gezeigt. Karten können an der Abendkasse erstanden werden. Wer sichergehen möchte, einen Platz zu bekommen, der kann Tickets vorab per E-Mail (reservierung@kino-ist-programm.de) unter Angabe von Name, Anzahl der Tickets und der gewünschten Vorstellung reservieren.

Alle Veranstaltungen – ausgenommen die Filmvorführung – sind kostenfrei. Die Stadt Bayreuth freut sich auf ein reges Interesse an der lebendigen Bayreuther Stadtentwicklung.

Schreibe einen Kommentar