Mit Bargeld und Handy geflüchtet

BAYREUTH. Mit Geld und einem Handy entkam am frühen Montagabend ein unbekannter Dieb nach einer Auseinandersetzung im Park am Röhrensee. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Ein 29 Jahre alter, dunkelhäutiger Asylbewerber war gegen 17.30 Uhr in der Parkanlage an der Pottensteiner Straße, auf dem Fußweg auf Höhe des Kinderspielplatzes, unterwegs, als ihm ein Mann, ebenfalls mit dunkler Hautfarbe, entgegenkam. Nach Angaben des 29-Jährigen griff ihn der Unbekannte unvermittelt an und es kam zur Auseinandersetzung. Nachdem der Täter Handy und Geld seines Opfers an sich genommen hatte, gelang ihm unbehelligt die Flucht. Bei den Handgreiflichkeiten erlitt der 29-Jährige leichtere Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt wurden. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf geschätzte 150 Euro.

Eine Fahndung nach dem Tatverdächtigen verlief bislang ohne Ergebnis. Von ihm ist lediglich bekannt, dass er dunkle Hautfarbe hat.

Die Kripo Bayreuth bittet um Mithilfe und fragt:

  • Wer hat am Montag gegen 17.30 Uhr im Bereich des Fußweges auf Höhe des Kinderspielplatzes am Röhrensee Wahrnehmungen gemacht?
  • Wem ist die Auseinandersetzung zwischen den beiden dunkelhäutigen Männern aufgefallen und wer kann Angaben zu dem anschließend geflüchteten Tatverdächtigen machen?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar