Den demographischen Wandel gestalten: Bauen und Wohnen im Landkreis Bamberg

Vortragsveranstaltung „Jung kauft alt – Junge Menschen kaufen alte Häuser“

Wohnen im Alter: Hinter diesem Schlagwort verbergen sich viele sehr unterschiedliche Wohn- und Lebensentwürfe. Wer so lange Zeit wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben möchte, ist zweifellos auf die dafür notwendigen technischen Hilfsmittel und auf eine geeignete Infrastruktur angewiesen. Doch was nützt dies alles, wenn man dabei alleine bleibt, weil auch das soziale Umfeld z. B. durch Leerstände oder durch eine wegen Altersbeschwerden ebenfalls nicht mehr aktive Nachbarschaft wegbricht? Macht das Leben dann noch Spaß? Eine Vortragsveranstaltung am 6. Mai 2015 um 19:00 Uhr im Schützenhaus im Brauerei-Gasthof Kraus in Hirschaid gibt Antworten auf diese Fragen.

Die demographische Entwicklung zwingt uns heute dazu, diese und ähnliche Fragen ernst zu nehmen und nach Lösungen zu suchen. So sah sich auch die Gemeinde Hiddenhausen vor die Aufgabe gestellt, Konzepte gegen die Überalterung ihrer Wohngebiete zu entwickeln. Die Gemeinde stellte sich u. a. die Frage, wie es gelingen kann, junge Familien dafür zu gewinnen, alte Häuser zu erwerben und instand zu setzen. Denn nur so würde es möglich sein, dem drohenden Leerstand entgegenzuwirken und die Nachbarschaft unterschiedlicher Generationen zu fördern.

Die Lösung fiel verblüffend einfach aus und dient heute als Modell für viele andere Kommunen. Der Referent Andreas Homburg, Wirtschaftsförderer und Amtsleiter Gemeindeentwicklung der Gemeinde Hiddenhausen, klärt auf.

Veranstalter des Vortragabends sind der Landkreis Bamberg und die Marktgemeinde Hirschaid. Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar