Patiententag im Klinikum Bayreuth

Das Onkologische Zentrum der Klinikum Bayreuth GmbH lädt am Samstag, 9. Mai, zum Patiententag ein.

Krebs ist nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Aber nicht nur die Zahl der Betroffenen steigt mit der Lebenserwartung kontinuierlich, auch die Chancen auf Heilung werden immer besser: Denn das Wissen über die Krankheit und darüber wie man sie besiegen kann, wächst mit den Möglichkeiten der modernen Medizin stetig. Am Samstag, 9. Mai, lädt das Onkologische Zentrum der Klinikum Bayreuth GmbH als einer der Partner im CCC Erlangen-EMN alle Betroffenen, deren Angehörige und Interessierte ein, sich ein Bild davon zu machen, wie moderne Krebstherapie aussieht – und was sie möglich macht.

CCC ist die Abkürzung für Comprehensive Cancer Center und bedeutet, dass sich Experten auf dem Gebiet der Krebsbehandlung zu einem Onkologischen Spitzenzentrum zusammengeschlossen haben, um für ihre Patienten flächendeckend eine optimale Versorgung auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu realisieren. Im CCC Erlangen-EMN sind das die Onkologischen Zentren der Universitätsklinik Erlangen, der Sozialstiftung Bamberg und der Klinikum Bayreuth GmbH. Für die Patienten heißt das: Experten aller onkologisch tätigen Fachbereiche erarbeiten in mehrmals wöchentlich stattfindenden Tumorkonferenzen gemeinsam für jeden Patienten ein individuelles Behandlungskonzept und greifen dabei nicht nur auf das Wissen aller relevanten Fachdisziplinen im eigenen Haus, sondern auch auf das Know-how der Kollegen in Kooperationskliniken und das Wissen externer Experten aus Forschung und Lehre zurück. Die Qualität der vernetzten Zusammenarbeit überprüfen jedes Jahr unabhängige Fachexperten der Deutschen Krebsgesellschaft. Erst im vergangenen Monat wurde dem Onkologischen Zentrum der Klinikum Bayreuth GmbH hierbei eine anhaltend hohe Qualität bescheinigt.

Ein volles Programm am Patiententag

Am Samstag, 9. Mai, haben Patienten, deren Angehörige und Interessierte die Möglichkeit, sich ein Bild davon zu machen, wie diese Zusammenarbeit in der Praxis aussieht. Zwischen 10.15 Uhr und 15.15 Uhr werden Spezialisten auf dem Gebiet der Krebsbehandlung in verschiedenen Vorträgen einen Einblick in die Komplexität der Krebsbehandlung geben – darunter auch zahlreiche Chefärzte der Klinikum Bayreuth GmbH wie Prof. Dr. Alexander Kiani, Chefarzt der Klinik für Onkologie und Leiter des zertifizierten Onkologischen Zentrums der Klinikum Bayreuth GmbH, Privatdozent Dr. Jochen Willner, Chefarzt der Klinik für Strahlentherapie, Privatdozent Dr. Steffen Mühldorfer, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, oder Dr. Wolfgang Schulze, Chefarzt der Palliativstation. Dabei geht es nicht nur um moderne Behandlungsmethoden und Therapiekonzepte: Moderne Krebsbehandlung, das sind auch richtige Ernährung, Sport, Unterstützung durch Psychoonkologen, der Austausch mit anderen Betroffenen – und die Auseinandersetzung mit dem Thema Sterben.

In insgesamt neun Vorträgen werden interessante Aspekte und Teilgebiete der Onkologie anschaulich vorgestellt. Besucher haben außerdem die Möglichkeit, Strahlentherapie, Brustzentrum, Endoskopie und Ultraschall zu besichtigen oder sich über ambulante und stationäre Chemotherapie zu informieren. Ein buntes Rahmenprogramm sorgt dafür, dass neben den Vorträgen Zeit bleibt, mit Betroffenen und Medizinern in Kontakt zu treten. Unter anderem stellen sich an diesem Tag das Tumorzentrum Oberfranken e.V., verschiedene Selbsthilfegruppen und Fachpflegebereiche – von der Onkologischen Fachpflege über die stationäre und ambulante Palliativversorgung bis hin zur Ernährungsberatung – vor. Im Friseursalon Nussmann in der Eingangshalle bietet das Team eine Haarsprechstunde für Krebspatienten an.

Workshops zu den Themen „Vom Symptom zur Diagnose und „Sport bei Krebserkrankungen“ komplettieren das Programm. Damit auch Eltern die Möglichkeit haben, Vorträgen zu folgen oder das Gespräch zu suchen, bietet die Klinikum Bayreuth GmbH an diesem Tag in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund während der gesamten Veranstaltung eine kostenlose Kinderbetreuung an. Der Eintritt zu der Veranstaltung mit all ihren Vorträgen ist frei.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und das ausführliche Programm finden Sie im Internet auf der Seite des Onkologischen Zentrums unter www.klinikum-bayreuth.de.

Schreibe einen Kommentar