FC Eintracht Bamberg 2010 unterliegt in Würzburg mit 0:1

Große Chance zum Ausgleich kurz vor Schluss vergeben – „Wir hätten fast noch ein Unentschieden gestaltet“

In der Fußball Regionalliga-Bayern hat der FC Eintracht Bamberg 2010 am Mittwochabend (29. April) bei Tabellenführer FC Würzburger Kickers mit 0:1 (0:0) verloren. Die Bamberger bleiben damit auf einem Abstiegsplatz, die Kickers untermauern damit Tabellenplatz eins.

Vor 1.737 Zuschauern waren die Würzburger die dominierende Mannschaft und erspielten mehrere gefährliche Situationen. Die FCE-Abwehr hielt jedoch dem Druck stand und verteidigte bis zur Pause ein torloses Remis. Dabei besaßen die Oberfranken sogar noch die beste Chance – Nicolas Görtler lscheiterte in der 44. Minute frei im Stafraum stehend am Würzburger Torhüter. Der Treffer des Tages fiel dann kurz nach dem Seitenwechsel; der zuvor eingewechselte Adam Jabiri verwertete eine Flanke von der rechten Seite, am zweiten Pfosten stehend, zum 1:0 (49. Minute) für die Kickers. Danach blieben die Gastgeber zwar weiter tonangebend, Tore wollten dem Spitzenreiter jedoch nicht mehr gelingen. Im Gegenteil: In den letzten gut zehn Minuten kamen die Bamberger immer wieder in Strafraumnähe.

Dabei vergab Daniel Schäffler kurz vor Schluss (89.), als er aus sechs Metern den Torhüter der Hausherren nicht überwinden konnte. FCE Trainer Norbert Schlegel zeigte sich nach dem Spiel, trotz der Niederlage, nicht unzufrieden mit der Darbietung seiner Mannschaft: „Schade, wir hätten fast noch ein Unentschieden gestaltet und wären glücklich gewesen. Diesen Punkt hätten wir auch gerne mitgenommen. Es ist jedoch keine Schande, in Würzburg 1:0 zu verlieren. Meine Jungs bringen das, was ich erwarte. Daher gibt es absolut keinen Vorwurf an sie, denn sie zeigten Einsatz. Und sie haben in den letzten Minuten immer wieder Richtung Würzburger Strafraum gespielt. Man sieht auch, dass die Kickers Waffen mit Erfahrung in ihrer Mannschaft haben, siehe Jaribi. Das macht den Unterschied.

Das nächste Spiel steht für den FC Eintracht Bamberg 2010 am Samstag, den 9. Mai. In einer Heimpartie im Fuchsparkstadion ist dann der SV Wacker Burghausen zu Gast, Anstoß ist um 14:00 Uhr. Karten für das Spiel, und auch für die dann noch folgende Heimbegegnung gegen den TSV Buchbach am 23. Mai, gibt es in den Vorverkaufsstellen in Bamberg (FT-Geschäftsstellen, Sport Hummel im neuen Vereinszentrum an der Pödeldorfer Straße 180b – Anfahrt über die Armeestraße, bvd in der Langen Straße, Kartenkiosk in der brose ARENA an der Forchheimer Straße), in Coburg bei der HCS Verlagsservice GmbH (Steinweg 51), in Ebern im Reisebüro Ebern (Ritter-von-Schmitt-Straße 8), beim H & E Ticketservice in Forchheim (Paradeplatz 6) sowie in Annetts Reisebüro im Holzwurm in Hirschaid (Luitpoldstraße 16). Informationen rund um den Fußball beim FC Eintracht Bamberg 2010 gibt es im Internet unter www.fc-eintracht-2010.de

Aktuelles aus der Regionalliga Bayern bietet der Bayerische Fußball Verband ebenfalls online unter www.bfv.de an. Den FC Eintracht Bamberg 2010 begleiten, möglich macht dies die mobile App – herunterzuladen im Apple AppStore, GooglePlayStore und für Windows Phones im Windows Store.

Schreibe einen Kommentar