Maifest der DLRG Hirschaid

Ein Fest für die ganze Familie

Zu einem Tag mit Spaß, Mitmach-Aktionen und guter Laune lädt die DLRG Hirschaid am 1. Mai ab 11 Uhr ein. Anlass ist das 35-jährige Bestehen des Verbandes und 10 Jahre Ersthelfer-Dienst.

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) öffnet am Maifeiertag ihre Türen, damit die Bürgerinnen und Bürger ab 11 Uhr in der Bahnhofstraße 17 einen Einblick in die Arbeit der DLRG nehmen können. Die Aktiven zeigen im Hof des Wasserrettungszentrums Rettungsübungen und lassen aber auch die Gäste selbst die Herz-Lungen-Wiederbelebung und Schocklage üben. Zudem kann man sich in einer Ausstellung ein Bild über die Arbeit der ehrenamtlichen Wasserrettungsorganisation machen.

Für Kinder und Jugendliche stehen eine Hüpfburg parat, sie können sich schminken lassen und sich die Zeit beim Malen und kleinen Spielen vertreiben. Attraktiv wird sicher auch die Fahrt im Einsatzfahrzeug sein. Bei einem Handpuppentheater werden die Baderegeln unterhaltsam gezeigt. Beim Ballonweitflug können sie einen Preis gewinnen.

Die Männer können sich beim Maßkrug-Stemmen beweisen und ebenfalls einen Preis gewinnen. Gute Unterhaltung im Festzelt ist bei Musik ab 16 Uhr mit dem Alleinunterhalten Martin Frank aus Pettstadt garantiert.

Ein frisch gegrilltes Spanferkel bildet abends den Höhepunkt, ehe es ab 20 Uhr einen kleinen Festakt mit Ehrungen aus Anlass des kleinen Jubiläums gibt. Hier werden auch der 1. Bürgermeister Klaus Homann sowie die Präsidentin der DLRG Bayern Julia von Seiche-Nordenheim zugegen sein.

35 Jahre Wasserrettung in Hirschaid

Die DLRG Hirschaid wurde am 10.04.1980 gegründet. Zu ihren Hauptaufgaben gehört die Schwimmausbildung, Rettungsschwimmausbildung und die mobile Wasserrettung bei Menschen, die am oder im Wasser in Not geraten sind. Zudem wird sie im Rahmen des Katastrophenschutzes in Bayern und ganz Deutschland (zuletzt beim Hochwasser in 2013) eingesetzt. Mit rund 420 Mitgliedern, von denen rund 2/3 Kinder und Jugendliche im Alter bis 27 Jahren sind, ist sie einer der größten Vereine in Hirschaid. Zu den jährlichen Verbandshöhepunkten gehören das 24-Stunden-Schwimmen und der Galaball. Neu hinzugekommen ist das Neujahrsschwimmen, bei dem sich wackere Schwimmerinnen und Schwimmer am Tag nach Silvester in den kalten Main-Donau-Kanal stürzen, um ihre Fitness zu beweisen.

10 Jahre Ersthelferdienst

Seit 2005 führen die Lebensretter auch einen so genannten First-Responder-Dienst (auch Helfer vor Ort genannt) durch. Die Helfer werden hierfür von der Rettungsleitstelle Bamberg-Forchheim alarmiert und verkürzen damit die Hilfsfrist bis zum Eintreffen des Notarztes oder des Rettungsdienstes. Besonders in den ersten fünf Minuten nach einer akuten Erkrankung, wie z. B. einem Herzinfarkt, ist schnelle Hilfe geboten. Dadurch, dass lebensrettende Sofortmaßnahmen schnell ergriffen werden können, erhöhen sich die Genesungschancen. Oft konnten die ehrenamtlichen Retter, die für diesen Dienst keine Entschädigung erhalten, Leben retten oder verhalfen dabei, die Rekonvaleszenz positiv zu beinflussen. Im Jahr 2014 wurde der First-Responder-Dienst 263 mal alarmiert. In diesem Jahr sind es bereits 56 Einsätze. Da der Dienst nur am Wochenende gestellt wird, bedeutet das rund drei Einsätze pro Wochenene.

Weitere Infos

Über das Angebot des Vereins kann man sich im Internet unter www.hirschaid.dlrg.de weiter informieren.

Schreibe einen Kommentar