FC Eintracht Bamberg 2010: Dritte Niederlage in Folge

Die Lage wird für den FC Eintracht Bamberg 2010 in der Fußball-Regionalliga immer prekärer: Nach der dritten Niederlage in Folge müssen die Schützlinge von Trainer Norbert Schlegel mehr denn je um den Klassenerhalt bangen, zumal am Mittwoch beim souveränen Spitzenreiter und dem designierten Meister FC Kickers Würzburg wohl wenig zu holen sein dürfte. Am Freitagabend verlor der FCE knapp und unnötig vor der mageren Kulisse von 435 Zuschauern mit 1:2 gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Nürnberg.

Ein Doppelschlag der Gäste in der 67. und 70. Minute durch Tore von Lux und Wießmeier entschied letztlich die Partie zugunsten des Clubs, obwohl der FC Eintracht bis dato auf Augenhöhe agierte und die leichte technische Überlegenheit der Nürnberger mit enormer Kampf- und Laufbereitschaft wettmachte. Vielleicht wäre die ansehnliche Begegnung auch anders verlaufen, wenn Lukas Dotzler in der ersten Viertelstunde seine todsichere Chance genutzt hätte. Alleine lief er nach toller Vorarbeit des jungen Pascal Niersberger auf Club-Schlussmann Samuel Radlinger zu, schoss das Leder aber links am Gehäuse vorbei. Und auch in der zweiten Hälfte hatte Bamberg die Möglichkeit, in Führung zu gehen: Wiederum war Jugendspieler Pascal Niersberger daran beteiligt. Selbstbewusst nahm er sich aus 20 Metern ein Herz und setzte einen fulminanten Schuss nur knapp neben das Tor.

Wie sehr die Mannschaft von Norbert Schlegel zu einem Team geworden ist, zeigte sich nach dem 0:2-Rückstand: Zu keiner Phase des Spiels gaben sich die FCE-Akteure geschlagen und kämpften unermüdlich weiter. Der Lohn: Silas Göpfert drückte vier Minuten vor dem Ende eine Hereingabe von Dominik Schmitt zum Anschlusstreffer über die Linie. Jetzt lag sogar der Ausgleich in der Luft, doch der FCN rettete geschickt seinen ersten Auswärtssieg über die Zeit. FCE-Trainer Norbert Schlegel trauerte am Ende zwar dem Verlust der drei Punkte nach, ging mit seinem Team aber nicht allzu hart ins Gericht: „Die zweiten Mannschaften der Proficlubs sind generell sehr gut ausgebildet und starke Gegner. Wir sind physisch an die Grenze gegangen, um das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Unter dem Strich sollten wir nicht vergessen, dass wir eine relativ junge Mannschaft haben, die alles in die Waagschale wirft, um die Liga zu halten – ob es am Ende reicht, wird man sehen.“ Und Schlegel versprach gleichzeitig: „Wir werden weiterspielen und weiterkämpfen. In den letzten vier Spielen geht es jetzt letztlich darum, die Relegation zu erreichen.“ Einen Bericht zum Spiel gibt es am Sonntag ab 20:00 Uhr im Internet unter www.bfv.tv, dort sendet der Bayerische Fußball-Verband mit seinen Partnern die Online-Sportschau mit Berichten von allen Begegnungen des Spieltags in der Regionalliga Bayern.

Weiter geht es für den FC Eintracht Bamberg 2010 am Mittwoch, den 29. April. Die Mannschaft von Trainer Norbert Schlegel ist dann beim FC Würzburger Kickers zu Gast. Anpfiff der Begegnung ist um 19:00 Uhr (live auf Radio Bamberg). Das nächste Heimspiel wird am Samstag, den 9. Mai um 14:00 Uhr ausgetragen. Gast und Gegner im Fuchspark ist dann der SV Wacker Burghausen. Karten für Begegnung sowie für das letzte Heimspiel am 23. Mai gegen den TSV Buchbach gibt es in den Vorverkaufsstellen in Bamberg (FT-Geschäftsstellen, Sport Hummel im neuen Vereinszentrum an der Pödeldorfer Straße 180b – Anfahrt über die Armeestraße, bvd in der Langen Straße, Kartenkiosk in der brose ARENA an der Forchheimer Straße), in Coburg bei der HCS Verlagsservice GmbH (Steinweg 51), in Ebern im Reisebüro Ebern (Ritter-von-Schmitt-Straße 8), beim H & E Ticketservice in Forchheim (Paradeplatz 6) sowie in Annetts Reisebüro im Holzwurm in Hirschaid (Luitpoldstraße 16). Sie können auch online unter www.fc-eintracht-2010.de oder www.etix.com bestellt werden. VIP-Karten können nur beim FCE gekauft werden. Kontakt: E-Mail: info@fceintracht-2010.de.

Mehr über den FC Eintracht Bamberg 2010 gibt es im Internet unter www.fc-eintracht-2010.de. Aktuelles aus der Regionalliga Bayern gibt es ebenfalls online unter www.bfv.de. Artikel rund um den FC Eintracht wie Trikots, Schals u.s.w. können bei Sport Hummel im neuen Vereinszentrum an der Pödeldorfer Straße 180b – Anfahrt über die Armeestraße – gekauft werden. Den FC Eintracht Bamberg 2010 begleiten, möglich macht dies die mobile App – herunterzuladen im Apple AppStore, GooglePlayStore und für Windows Phones im Windows Store.

Schreibe einen Kommentar