Pfalzmuseum Forchheim: Hans Dreßel Retrospektive zum 90. Geburtstag

Hans Dreßel: Torheit der Kraft, Plastik

Hans Dreßel: Torheit der Kraft, Plastik

Hans Dreßel – schon zu Lebzeiten eine Legende in Forchheim – würde am 29. Juli 2015 seinen 90. Geburtstag feiern. Anlass für das Pfalzmuseum Forchheim, dem Künstler von Donnerstag, dem 23. April bis zum Sonntag, dem 07. Juni 2015 mit der „Hans Dreßel-Retrospektive zum 90. Geburtstag“ eine Einzelausstellung zu widmen.

Dreßel war Kunsterzieher, Künstler sowie Vorbild und „Spiritus Rector“ einer ganzen Generation Forchheimer Schüler. Sein künstlerisches Werk ist vielseitig und reicht von Grafiken über Gemälde bis hin zu Kleinplastiken, Monumentalskulpturen und Kunst am Bau. Der Künstler hinterließ zahlreiche Plastiken im öffentlichen Raum in der Stadt Forchheim, in Muhr am See, in Burgfarrnbach, in Nürnberg und an anderen Orten.

Die Ausstellung zeigt erstmals umfassend die verschiedenen Aspekte im Schaffen von Hans Dreßel, der im Dezember 2013 verstorben ist: Seine Bronzekleinplastiken – stets gegenständliche Figuren – zeichnen sich durch eine große thematische und stilistische Bandbreite aus. Historische, religiöse, antike, auch humorvolle und hintersinnige Inhalte finden sich. Die stets unebenen Oberflächen erlauben ein spannungsreiches Spiel mit Licht und Schatten und verleihen den Plastiken Lebendigkeit.

Hans Dreßel hinterließ eine Vielzahl unterschiedlichster Gemälde: Neben Landschaften im Stil des Pleinair gibt es überlängte Figuren im Sinne Otto Müllers oder Stillleben Cézanne´scher Prägung. Dabei gibt es keine typisch Dreßel´sche Handschrift, denn Offenheit und Wandelbarkeit sind so typisch für ihn wie seine enorme Experimentierfreude und Schaffenskraft. Bestechend und von ganz besonderer Qualität sind Hans Dreßels Grafiken – Radierungen, Zeichnungen und Skizzenbücher – die seinen pointierten Witz und seine Ironie vortrefflich und geistreich zum Ausdruck bringen.

Nachsichtig und liebenswürdig im Umgang mit Menschen, aber unerbittlich in seinem Schaffen hatte Hans Dreßel eine beeindruckende künstlerische, pädagogische und menschliche Wirkung in der Stadt Forchheim. Ein nahbarer, weltoffener, schlitzohriger Bonvivant, der immer eines war: authentisch und sich selbst treu.

Ort: Pfalzmuseum, Erdgeschoss
Zeit: 23.04. – 07.06.2015, Di. – So. 10.00 – 17.00 Uhr
Eintritt: 5,00 €
Internet: https://www.forchheim.de/content/sonderausstellungen

Schreibe einen Kommentar