GAL Bamberg lädt zu Auftakt ihrer Filmreihe „Architektur und Popcorn“ ein: „The Human Scale“

Mensch als Maßstab der Städteplanung

Werden Städte für Menschen oder längst nur noch für Autos gebaut? Wie stehen Stadtbewohner zu ihrer urbanen Umgebung? Was bedeutet Lebensqualität in der Stadt?
Diese Fragen stellt der Dokumentarfilm „The Human Scale – Der Mensch als Maßstab“, den die Grün-Alternative Liste GAL bei ihrem nächsten „grünen Filmmittwoch“ zeigt: 15. April 2015, 18.30 Uhr im Lichtspielkino, Untere Königstr. 34.

Es ist der Auftakt der grünen Filmreihe „Architektur und Popcorn“, die sich im April und Mai mit dem Thema Städteplanung beschäftigt. Die GAL will damit das Bamberger Konversionsgelände als einen neu zu planenden Stadtteil in den Mittelpunkt der Debatte stellen und gemeinsam mit den Zuschauern nach Visionen suchen. Immer im Anschluss an die Filmvorführungen soll im Roten Salon bei Popcorn mit Fachleuten diskutiert werden. Im Mai folgen zwei weitere Dokumentarfilme: „Casas par todos – Häuser für alle“ und „Sauerbruch Hutton Architekten“.

„The Human Scale“ analysiert mit dem dänischen Stararchitekten Jan Gehl städtische Plätze überall auf der Welt – von Melbourne bis Kopenhagen, von der überlaufenen chinesischen Metropole Chongqing bis zum berühmten New Yorker Time Square. Ein kritischer Film, der den Menschen als Maßstab fordert.

Schreibe einen Kommentar